Thursday, March 17, 2011

Lenten Calendar and Learning Adventures/Fastenkalender und Lernabenteuer

We finished our Lenten calendar on Sunday, but I haven't posted a picture of this year's version.  Here it is.

Wir haben unseren Fastenkalender am Sonntag schon fertig bekommen, aber ich habe bisher noch kein Foto von ihm hier vorgestellt.  Das hole ich hiermit nach.




We are also using a crown of thorns this year for the first time.  The toothpicks symbolize our sins that hurt Jesus.  Whenever a child thinks he has done something good, he can remove one thorn so that on Easter Sunday the crown will have no thorns left.

Wir benutzen dieses Jahr auch zum ersten Mal eine Dornenkrone.  Die Zahnstocher symbolisieren unsere Sünden, die Jesus wehtun.  Immer wenn ein Kind eine gute Tat geleistet hat, darf es einen Zahnstocher aus der Krone nehmen, so daß die Krone (hoffentlich) am Ostersonntag keine Zahnstocher mehr hat.



We caught two mice!  That should take care of the mice problem.  We are hanging up our laundry for now before we know what we can do about the dryer.  Unfortunately, we don't have very much space to hang up the laundry of so many people!  The basement is a bigger problem that will have to wait for now.  Flora is not feeling better -- she has a cough now.  Poor thing!  She was in my arms most of the day.  Jonathan picked up his glasses today.

Wir haben zwei Mäuse gefangen.  Das müßte das Mausproblem beseitigt haben.  Unsere Wäsche hängen wir im Moment zum Trocknen auf, obwohl es bei uns kaum Platz zum Trocknen der Wäsche von so vielen Leuten gibt.  Der Keller stellt ein größeres Problem dar, muß aber im Moment schon wegen der Jahreszeit noch warten.  Reparaturen können erst im Frühling gemacht werden.  Flora geht es noch nicht besser, eher schlechter.  Sie hat noch einen Husten bekommen.  Die Arme!  Sie war die meiste Zeit in meinen Armen.  Jonathan hat heute seine Brille abgeholt und kann besser sehen!

The Romans (Bk.3)The Twelve Caesars (Penguin Classics)We are reading about Julius Caesar in Suetonius right now.  Jonathan says he's enjoying it.  We're also finding out about Roman daily life in The Romans.

Das Leben der römischen Kaiser.Wir lesen im Moment eine Biographie über Julius Caesar bei Sueton.  Jonathan gefällt das Buch bisher.  Dazu kommen noch Informationen über das tägliche Leben der Römer.     

Charlotte and I are continuing the Persian myths.  Today we read about how agriculture started in Persia.  We also looked at Persian geography and climate.

Charlotte und ich lesen weiterhin persische Legenden und Mythen.  Heute haben wir über den Beginn der Agrarwirtschaft im alten Persien gelesen.  Wir haben uns auch mit dem persischen Klima und der persischen Geographie beschäftigt.   


Ininatig's Gift of Sugar: Traditional Native Sugarmaking (We Are Still Here)Miriam and I read an Indian legend by the Eastern Woodlands Indians.  They are also known for the art of making maple syrup.  So we looked at the picture book Ininatig's Gift of Sugar.  Next week, we'll join our Nature homeschooling group to watch some maple syrup making with Mr. S.

Miriam und ich haben eine Indianerlegende der Indianer der
"Eastern Woodlands" gelesen.  Diese Indianer waren auch für die Herstellung von Ahornsirup bekannt.  Deshalb haben wir auch ein Bilderbuch dazu angeschaut.  Nächste Woche wollen wir dann mit unserer Naturgruppe für Heimschüler und Mr. S. uns auch im Praktischen mit Ahornsiriup beschäftigen.   


Mounds of earth and shell (Native Dwellings)Journey to Cahokia: A Boy's Visit to the Great Mound CityDuring the last few days we also briefly touched upon the mound builders.  By accident I found the beautiful picture book Journey to Cahokia.  It was the result of an exhibition at the Art Institute of Chicago.  Here is the link to the real Cahokia.  We also found a few other books in the library: Talking Bones and The Mound Builders.  Of course there is also the book Mounds of Earth and Shell (Native Dwellings).  C. over at Apfelkuchen, Cosinus und Farbenpracht in Switzerland has studied the topic with her children in more detail.  Go and take a look!

Während der letzten Tage haben wir uns auch kurz mit den Hügelbauern beschäftigt.  Durch Zufall habe ich ein wunderschönes Bilderbuch gefunden, welches die Reise eines Indianerjungen und seiner Familie zu den Hügelbauern in Cahokia beschreibt.  Zwei weitere Kinderbücher zu diesem Thema aus der Bücherei sind Talking Bones und The Mound Builders.  Und dann gibt es noch das tolle Buch Mounds of Earth and Shell.  C. auf ihrem Blog Apfelkuchen, Cosinus und Farbenpracht in der Schweiz hat dieses Thema mit ihren Kindern ausführlicher behandelt.  Ein Besuch bei ihr lohnt sich!      




Eva                 

10 comments:

  1. Arme Flora, also ganz lieben Genesungswunsch!
    Die Dornenkrone ist ja eine gute Idee, da kann man das Symbolische so schön mit dem Praktischen verbinden. Eigentlich wäre so etwas auch für Erwachsene ganz gut geeignet.
    Wir haben heute schul- und arbeitsfrei, weil es einen einmaligen Staatsfeiertag gibt zur 150jährigen Einheit Italiens. Da es regnet, werden wir wohl einen faulen Tag zuhaus genießen. Meine restliche Familie schläft noch (es ist ungefähr halb 8 morgens).
    Euch schönen Donnerstag!

    ReplyDelete
  2. hello eva, thanks for your note : ) we are doing well. i'm sorry flora has a cough. i hope she feels better soon. how wonderful for her to cuddle with you all day. the books you are reading are such treasures! they look terribly interesting : ) m and c and i started _clara schumann, piano virtuoso_ by susanna reich. we've read some other wonderful biographies this week also. i'm going to put them up tonight and tomorrow morning. have a good day. hugs, dorina. (and thank you for the organizing links.)

    ReplyDelete
  3. Danke für das Lob und die Reklame ! :)
    Das Buch "Journey to Cahokia" schaut toll aus. Vielleicht finde ich es. Wir haben nun unser Thema über Moundbuilders beendet, werden aber noch versuchen eine kleine Modellstadt Cahokia aufzubauen. So können wir es uns dann noch besser einprägen und besser verstehen.

    ReplyDelete
  4. Danke Sybille! Wie schön, so ein Feiertag mitten in der Woche. Wie wird der Anlaß denn in Südtirol aufgenommen?

    Die Dornenkrone kann man für ältere Kinder auch noch anders benutzen. Immer wenn man etwas Schlechtes tut, muß man einen Zahnstocher hineinstecken. Das gibt dann sehr zu denken.

    ReplyDelete
  5. Hello, Dorina, I'm glad you are okay. I was a bit worried there. I'm looking forward to your post.

    ReplyDelete
  6. Gern geschehen C. Ich habe von dieser Stadt nie gehört, als ich in Missouri gelebt habe, obwohl ich öfter St. Louis besucht habe. Zu dumm! Jetzt ist das zu weit weg.

    ReplyDelete
  7. Oh, der Feiertag hat in Südtirol natürlich zu einer Menge Polemiken geführt. Eine Gruppe faschismusnaher Politiker ist aus Rom angereist um im strömenden Regen wie aufgeblasene Ballons einen Schweigemarsch durch die Landeshauptstadt zu machen. Was angesichts der Katastrophen in Japan mehr als lächerlich wirkt. Ich höre derzeit fast ausschließlich österreichisches Radio, weil Italien in diesem Moment fast nicht auszuhalten ist.
    Wie ist die Stimmung eigentlich bei euch, gibt es neue öffentliche Diskussionen über Nuklearenergie und/oder Alternativenergie und Energiesparen?

    ReplyDelete
  8. Unter Politikern gibt es solche Diskussionen, man liest auch in der Zeitung etwas darüber, aber insgesamt schweigen die meisten Amerikaner eher dazu. Politik, Gesundheit und Religion sind zu persönlich, als daß diese Themen so einfach diskutiert werden. Ich kann dieses Verhalten immer schlecht bechreiben, überhaupt ist mir der alltägliche Umgang mit Amerikanern trotz meiner langen Zeit hier manchmal ein Rätsel. Haushaltsgeräte haben aber Aufkleber, ob sie energiesparend sind oder nicht, und auch sonst hat sich auf dem Sektor Umweltpolitik in den letzten 20 Jahren viel getan.

    ReplyDelete
  9. Hallo Eva,
    Kalender und Krone sind sehr schön. Ich glaube, wir werden das kurzfristig übernehmen. Habe ich mich versehen oder haben die Tage (Oster-)Eierform ? Habt ihr für die Krone einen fertigen Rohling genommen oder selbst Zweige gebunden ? Die müsste man dann evtl. etwas wässern, um sie verarbeiten zu können ? Wir haben hier andere Fastentraditionen. Die zwei größeren Kinder machen bereits freiwilliges Süssigkeitenfasten, der Große auch Computerfasten, soweit er den Computer nicht schulisch braucht. Weil ich stille, mache ich Süßigkeiten- und Kuchenfasten. Es gibt eine ökumenische Fastenwoche, an der ich wegen des Stillens leider nicht "ganz" teilnehmen kann. Herzliche Grüße Marion

    ReplyDelete
  10. Danke, Marion! Die Tage sollen eigentlich Steinform haben, das soll zeigen, daß wir mit Jesus den Weg durch die Fastenzeit gehen. Hier ist ein ähnlicher Kalender zum Ausdrucken. Die Krone ist ein Kranz, den mir eine Freundin gemacht hat. Wenn man so etwas selber macht, sollte man die Zweige über Nacht einweichen lassen.

    Das mit dem Süßigkeitsfasten kenne ich aus meiner Kindheit. In meiner Familie hier tun wir das nicht, da wir viele Lebensmittelallergien haben, die unsere Nahrungsauswahl stark reduzieren. Allerdings essen wir am Freitag fleischlos. Computerfasten ist auch eine gute Idee! (Die Kinder dürfen bei uns allerdings den Computer soweiso ganz selten benutzen und einen Fernseher haben wir nicht). Vielleicht sollte ich "Blogfasten" machten :). Die ökumenische Fastenwoche klingt auch gut, trifft man sich da regelmäßig? Wenn man aber stillt, kann man wahrhaftig nicht einfach aufhören, genug zu essen, das kenne ich gut, da ich die letzten 13 Jahre fast ununterbrochen gestillt habe und auch immer noch stille :). Hier gibt es übrigens keine Ökumene, da es so viele verschiedene protestantische Glaubensrichtungen gibt, daß das ganz unmöglich wäre. Wir haben das Fasten als Kinder in Deutschland auch nie mit dem Geldsammeln für die Armen verbunden. Hier ist es mir erst deutlich geworden, daß man das Geld, das man beim Fasten spart, dann den Armen geben soll.

    ReplyDelete

Welcome and leave a comment if you like. I look forward to reading your lines.

Willkommen auf meinem Blog. Über einen Kommentar würde ich mich sehr freuen.