Thursday, December 30, 2010

New Year's Eve Preparations/Neujahrsvorbereitungen

Today we've been thinking about what we would like to do for New Year's Eve.  We are going to do some "Lead Pouring" (Bleigießen), but instead of lead we'll use wax from melted old candles, some of them the old candle stumps from our Christmas tree.  This is a German tradition (you can read about it here and here).  We heat the wax in an old can, which we put into a pot with hot water on the stove.  It's fun to see what kind of shapes we pour.  We will also make some small marzipan pigs. In Germany, pigs are thought to bring good luck for the new year.  If there is enough time we would like to bake some horseshoes or fish, two more symbols for good luck in Germany.  I used to bake these fish at home as a child (German recipe is here).  You hide a coin inside one or each fish. 

A fun game to play is this: 

Throwing Shoes 

Sit with your back to an open door in your house.  Throw your shoe with your foot over your head backwards.  Examine the shoe: If the tip of your shoe points inside of the room where you are sitting, you will stay at home for the next year.  If the the tip of the shoes points out of your room, then you will go on a trip or move.  (Taken from Das große Jahresbuch für Kinder).

We normally don't stay up until midnight because nobody else around us does that (and my husband hates it!).  Before Jonathan was born we would stay up, open all the windows at midnight to let the old year out, and welcome the new year in. 

Another great tradition I know from Germany is to watch "Dinner for One."  We will watch it this year for the first time with the older children.  It just occurred to me that the European sense of humor is quite different from the American sense of humor (just ask my husband!), so I hope you'll see it as a learning experience.    


On New Year's Day we like to sing "Das alte ist vergangen".  We will also go to church to celebrate the Solemnity of Mary, Mother of God.      

Heute haben wir darüber nachgedacht, was wir Silvester machen wollen.  Die meisten Amerikaner feiern Silvester nicht besonders, in New York State ist Feuerwerk verboten, dazu gehören auch Wunderkerzen, oder nur mit spezieller Genehmigung erlaubt.  In unserer Gegend gehen alle Menschen ins Bett und wir auch.  Dennoch haben wir ein paar Bräuche, die man auch vor Mitternacht veranstalten kann.  Den Kindern gefällt das Bleigießen, welches wir aber mit Wachs machen.  Dazu schmelzen wir alte Wachsreste (gut geignet sind die Kerzenstümpfe vom Weihnachtsbaum) in einer alten Blechdose im Wasserbad auf dem Herd.  Anschließend gießen wir eßlöffelweise das heiße Wachs in eine Schüssel mit kaltem Wasser.  Die Formen, die dabei entstehen, kann man dann zu deuten suchen.  Wir wollen auch einige kleine Marzipanschweinchen machen.  Wenn genug Zeit bleibt, werde ich Glücksfische backen.  Ich habe diese Fische schon als Kind für die Familie für Neujahr gebacken.  Man kann in einem oder jedem Fisch eine Münze mitbacken.  Zu meiner Zeit war das noch ein Glückspfennig!  Den Teig kann man auch in andere glücksbringende Formen bringen, z. B. Hufeisen.  

Das große Jahresbuch für Kinder. Feste feiern und Bräuche neu entdecken.Ein lustiges Spiel zu Silvester ist das Schuhwerfen.  Mit dem Rücken zur geöffneten Zimmertür sitzen; dann den Schuh mit dem Fuß über den Kopf nach hinten schleudern.  Zeigt die Schuhspitze ins Zimmer, wird derjenige, dem der Schuh gehört, das kommende Jahr zu Hause verbringen.  Zeigt die Schuhspitze nach draußen, dann steht eine Reise oder gar ein Auszug bevor.  (aus: Das große Jahresbuch für Kinder).  

Vor Jonathans Geburt sind wir noch bis Mitternacht aufgeblieben, haben alle Fenster und Türen geöffnet und so das alte Jahr herausgelassen und das neue eingeladen.  Eine weitere Tradition aus Deutschland ist der Fernsehfilm "Dinner for One", den wir dieses Jahr zum ersten Mal den älteren Kindern zeigen wollen.  Auch wenn man nicht alles versteht, kann man über einiges lachen.  An Neujahr singen wir dann "Das alte ist vergangen" und essen (hoffentlich) unsere Fische.  Außerdem wollen wir in die Kirche, da es das Hochfest der Gottesmutter Maria ist.                


Blogger Templates

Wednesday, December 29, 2010

Christmas Season/Weihnachtszeit



We finally finished all our Christmas letters and mailed most of them.  There are over 50 of these.  We didn't manage to get them out before Christmas because we wanted to include a picture, and our Walgreen's (which is 30 minutes away) had a broken printer.  There is no other good close place to have pictures developed, so the the letter had to wait.  We always sign each letter individually, i.e., each child and each adult has to sign 50 letters, not a simple task for a second grader and a preschooler (we don't teach writing until first grade, but Veronika knows how to write her name anyway). 

Christmas Tree FarmNow there is more time to get back to our Christmas books (we keep them out until January 6).  We have been enjoying Christmas Tree Farm, Silent Night, Holy Night (with music chip)The After-Christmas Tree (Picture Puffin)The After-Christmas Tree, Silent Night, and Und es begab sich (And It Came to Pass: Intimate Stories of the Child of Bethlehem), which contains sweet stories about the Christ Child by Karl Heinrich Waggerl.

The Christmas cookies are almost all gone, a very sad moment for everyone.  But there are still many new toys and books to explore.  There is also quite a bit of snow outside to play in--for now, at least, though the next few days are supposed to be warmer.  Every night we light our tree again, read stories, and sing Christmas songs (during Advent we only sang Advent songs).  So the magic of the season is still alive in our house, even though the mailman has brought the first catalogs with spring clothing!

Wir haben endlich alle Weihnachtsrundbriefe geschrieben, adressiert und fast  auch alle weggeschickt.  Es gibt mehr als 50 davon!  Wir konnten sie nicht vor Weihnachten wegschicken, da wir ein Foto beilegen wollten, welches aber noch gedruckt werden mußte.  Der Drogeriemarkt, welcher Fotos druckt, ist eine halbe Stunde entfernt und gerade vor Weihnachten ist dort der Drucker kaputt gegangen.  So mußten die Fotos und Briefe also warten.  In den letzten Tagen haben aber alle die Briefe fleißig unterschrieben.  Wir unter-schreiben jeden Brief einzeln, um diese Rundbriefe persönlicher zu machen, was bei 50 Briefen jedoch 50 Unterschriften bedeutet, keine Kleinigkeit für eine Zweitklässlerin und ein fünfjähriges Mädchen, welches bis auf ihren Namen noch nicht schreiben kann. 

Jetzt ist aber wieder mehr Zeit für unsere Weihnachtsbilderbücher: Christmas Tree Farm, The After-Christmas Tree, Stille Nacht, heilige Nacht und Und es begab sich, reizende Weihnachtsgeschichten von Karl Heinrich Waggerl, die sich um das Christkind ranken.    

Die Weihnachtsplätzchen sind fast alle aufgegessen, was für alle traurig ist, doch es gibt noch viele neue Bücher zu lesen und mit neuem Spielzeug zu spielen.  Draußen lädt der Schnee auch zum Spielen ein.  Jeden Abend zünden wir die Kerzen an unserem Baum an, singen Weihnachtslieder (im Advent haben wir Adventslieder gesungen) und lesen Geschichten vor.  Der Zauber dieser Zeit ist bei uns also noch nicht erloschen, auch wenn wir schon die ersten Kataloge mit der neuen Frühlingsgarderobe bekommen haben! 


Blogger Templates

Monday, December 27, 2010

A Cat's Christmas/Weihnachten einer Katze



Not just children and adults are enjoying the twelve days of Christmas.  Our cat Julius loves his new sleeping place.

Nicht nur Kinder und Erwachsene genießen die zwölf Weihnachtstage.  Unser Kater Julius schätzt seinen neuen Schlafplatz sehr!



Blogger Templates

Sunday, December 26, 2010

Austrian Carol/Österreichisches Weihnachtslied

Jonathan and Charlotte played this Austrian carol yesterday while we had the tree lit, read stories, and sang Christmas carols.  It is quite dark because they played just by the lights of the tree.  Flora is dancing in the background.

Jonathan und Charlotte haben gestern dieses österreichische Weihnachtslied gespielt während wir den Baum wieder an hatten, Geschichten gelesen haben und Weihnachtslieder gesungen haben.  Es ist ziemlich dunkel, weil sie nur bei Kerzenschein gespielt haben.  Flora tanzt zu der Musik im Hintergrund. 


video




To celebrate St. Stephen we always get out Good King Wenceslas and sing the song.  Um den heiligen Stephanus nicht zu vergessen und um "Good King Wenceslas" zu singen, gibt es bei uns heute dieses Buch


 


Blogger Templates

Saturday, December 25, 2010

Christmas Eve/Heiligabend



We wish everybody a wonderful and blessed Christmas.  We opened our presents yesterday afternoon after lighting the candles (yes, those are real candles) on the tree, reading the Gospel, and singing a few Christmas songs.  Each child received one wish from their wish lists (they are allowed to list three things), plus some other gifts in addition.  After a light supper we headed for church to participate in the children's program.  Jonathan was a shepherd, and Charlotte and Miriam were angels.  We even had a live sheep (a dressed-up dog).  The program ended with Jonathan, Charlotte, and Miriam singing "O Come, All Ye Faithful" in front of the church.  Afterwards we stayed for "Midnight" Mass (which, fortunately, ended well before midnight).

Wir wünschen allen ein frohes und gesegnetes Weihnachtsfest. Unser Baum hat echte Kerzen, was in Amerika kaum vorkommt, und bei Kerzenschein haben wir das Weihnachtsevangelium gelesen und Weihnachtslieder gesungen. Dann durfte man die Geschenke aufmachen. Jedes Kind hat ein Geschenk von seinem Wunschzettel bekommen (sie dürfen drei Wünsche aufführen) und dazu noch andere Gaben. Nach einem schnellen Abendbrot ging es in die Kirche zum Krippenspiel, bei dem Jonathan ein Hirte und Charlotte und Miriam Engel waren. Es gab sogar ein echtes Schaf (ein verkleideter Hund). Zum Abschluß haben alle drei Kinder "O Come, All Ye Faithful" ("Herbei, o ihr Gläubigen") vorgesungen.  Anschließend fand die Christmette statt.







What I had wished for!/Was ich mir gewünscht habe!


Trying out a new threading toy/Ausprobieren eines neuen Auffädelspieles




Surprise! Überraschung!


What beautiful candles!/Was für schöne Kerzen!


Candle on our tree/Kerze am Baum


Look, what I got, Mama!/Guck mal, Mama, was ich bekommen habe!










Music/Musik

The "sheep"/Das "Schaf"


The Three Wise Men/Die drei heiligen Könige

Blogger Templates

Thursday, December 23, 2010

On the Way to Bethlehem/Auf dem Weg nach Bethlehem




The last cookies have been baked, the tree is inside, but not decorated yet, and the children are full of expectation.  After breakfast tomorrow morning the living-room will be off limits until the afternoon, when we open our presents.  Here are impressions of our last two days.

Die letzten Plätzchen sind gebacken, der Baum steht im Wohnzimmer, aber ist noch ungeschmückt, und die Kinder können es vor Spannung kaum aushalten.  Nach dem Frühstück morgen wird das Wohnzimmer bis zum Nachmittag nicht mehr betreten, da sich dort geheimnisvolle Dinge abspielen.  Gegen vier gibt es Bescherung.  Hier sind Eindrücke der letzten beiden Tage.  







Almond macaroons/Mandelmakronen




Zimtsterne/Zimtsterne

We've been hanging a new star in our window for each day of Advent.  Für jeden neuen Tag im Advent gab es einen anderen Fensterstern.






The doors in our Advent calendars are almost all open.  Die Türchen in unseren Advdentskalendern sind fast alle geöffnet.   


Mary and Joseph are on their way to Bethlehem surrounded by rocks, plants, animals, and human beings.  An angel is coming down from heaven carrying the Christ child.  Our St. Barbara's twigs are blooming. 

Maria und Joseph sind auf dem Weg nach Bethlehem.  Sie sind von Steinen, Pflanzen, Tieren und Menschen umgeben, die sie durch den Advent begleitet haben.  Ein Engel schwebt vom Himmel herab und bringt das Christkind.  Unsere Barbarazweige blühen. 








Practicing Christmas songs/Üben von Weihnachtsliedern


Our Christmas tree/Unser Weihnachtsbaum
 
Blogger Templates