Monday, November 1, 2010

All Saints Day/Allerheiligen







I Sing a Song of the Saints of GodAll Saints Day is not a holy day of obligation here in the United States this year and no special Masses were offered in our little parish.  We had our own celebration here at home.  First we sang "For All the Saints" from the Adoremus Hymnal.  We then read the picture book I Sing a Song of the Saints of God and got out many of our little saints' prayer cards.  Inspired by a post on Catholic Icing, we made our own saints' cloud.  We hope to do some more projects throughout the month of November to remember the saints.

Allerheiligen ist dieses Jahr kein gebotener Feiertag in Amerika und deshalb gab es auch keine besonderen Messen in unserer kleinen Gemeinde.  Wir haben daher hier zu Hause unsere eigene Feier gestaltet.  Erst haben wir For All the Saints, ein ursprüngliches anglikanisches Kirchenlied, welches aber auch in katholischen Kirchen gesungen wird, aus dem Adoremus Gesangbuch gesungen.  Danach war ein kleines Bilderbuch, in dem es viel über Heilige zu entdecken gibt, an der Reihe: I Sing a Song of the Saints of God.  Von Catholic Icing sind wir dann zu einer Heiligenwolke inspiriert worden.  Wir hoffen, daß wir im Monat November noch einige andere Projekte zu den Heiligen machen können.   












Free Signature Generator

6 comments:

  1. Die Heiligenwolke ist sehr hübsch geworden, überhaupt eine sehr nette Idee!
    Bei uns schenken die Paten ihren Toutenkindern (dialekt für "Patenkindern", hat also nichts mit dem Wort "tot" zu tun) kleine Geschenke zu Allerseelen, meistens etwas fürs Sparschwein und einen Allerseelenhasen (Hase für Jungs, Henne für Mädchen) aus süßem Hefebrot. Gibt es das bei euch auch? In Glurns im Südtiroler Vinschgau gibt es heute einen großen Markt, den "Sealamorkt", also immer zu Allerseelen, ein wichtiger Tag für die kleinste Stadt des Landes.

    ReplyDelete
  2. Thanks for your encouraging words regarding the curriculum change.
    I love your Saints Cloud, I've had it mind to do a Saints and Souls wall, I read it one of the Catholic Blogs, can't remember which one, oops! I think the Saints Cloud would be great so I will borrow your design if I may and link the post back to you and Catholic Icing.
    I'm not sure of Pip's height but she's in standard 2 year old clothing, I'm wondering if the camera angle made her look taller?
    Blessing to you all
    San x

    ReplyDelete
  3. Danke, Sybille. So einen Brauch kenne ich nicht. Bei uns (da meine ich jetzt Deutschland)geht man an Allerseelen zu den Familiengräbern und zündet Kerzen an. Weißt Du, wie die Geschenkidee in Südtirol entstanden ist? Einen Markt gibt es hier auch nicht, aber in Südamerika, wo für diesen Tag vieles verkauft wird, was an den Tod erinnert, z. B. Brote in Form eines Totenschädels.

    ReplyDelete
  4. Hello San, thank you for the compliment. Have you started your project? It sounds like a combination of my projects for All Saints and All Souls.

    I do think that Pip is bigger. Flora still wears size 18-24 months.

    ReplyDelete
  5. Hallo Eva, ich weiß nicht genau wie der Brauch entstanden ist, doch er müsste im ganzen deutschsprachigen-alpinen Raum gelten, also auch in Bayern und Österreich. Ich glaube ursprünglich schenkte man an diesem Tag den Armen etwas und daraus hat sich dann das Geschenk an die Patenkinder entwickelt.
    Auf eine Seite habe ich diesen Text gefunden:
    "Nach altem christlichem Volksglauben stiegen an Allerseelen die armen Seelen aus dem Fegfeuer zur Erde auf, um sich für kurze Zeit von ihren Qualen auszuruhen. Aber auch Arme, Mönche, Nonnen und Patenkinder erhielten Zuwendungen in Form von Seelspitzbroten, Seelenkuchen, Seelenzöpfen oder Allerseelenbrötchen. "

    ReplyDelete
  6. Vielleicht hat man gedacht, daß die Qualen der Armen Seelen im Fegefeuer so ähnlich sind wie die Qualen der Armen auf Erden, wobei ich immer noch nicht die Verbindung zu den Patenkindern sehe.

    In England gibt es so einen ähnlichen Brauch. Man bäckt dort "soul cakes" für die Verstorbenen, die dann zur Erde kommen, um von den Broten zu kosten.

    ReplyDelete

Welcome and leave a comment if you like. I look forward to reading your lines.

Willkommen auf meinem Blog. Über einen Kommentar würde ich mich sehr freuen.