Saturday, May 15, 2010

Dandelion Syrup Part 1/Löwenzahnsirup Teil 1


Kimberley gave me an idea and so today we started to make some dandelion syrup.  The children went outside and picked 250 dandelion heads.  Back inside we simmered them in 4 c of water and the juice of one lemon.  Now the mixture has to sit until tomorrow when we will add sugar and simmer it again.  Here are pictures of our endeavor:

Kimberley hat mich mit der Herstellung von  Löwenzahnsirup inspiriert.  Die Kinder haben draußen 250 Löwenzahnköpfe gesammelt.  Diese haben wir dann drinnen mit einem Liter Wasser und dem Saft einer Zitrone geköchelt.  Jetzt muß die Mischung bis morgen stehen bleiben.  Dann fügen wir Zucker hinzu und köcheln alles wieder.  Hier sind Bilder von unserem Unternehmen:


Gathering/Sammeln


Gathering/Sammeln


In the pot/Im Topf


After the simmering/Nach dem Köcheln

Free Signature Generator

4 comments:

  1. Prüfungszeit und Sirupzeit, hi-hi, bei uns auch, wir machen gerade Pfefferminzsirup und später Holundersirup (sobald die Blüten weiter oben am Berg blühen, die schmecken besser als im Tal)
    :)
    Den Löwenzahnsirup kenne ich (noch) nicht, schmeckt er ziemlich süß, oder?
    250 Blüten sammeln, das war sicher ganz schön Arbeit! Viel Erfolg!

    ReplyDelete
  2. Das ist ja witzig! Holunder kann man hier leider kaum finden, Pfefferminze schon eher. Hast Du schon mal die Holunderblüten in Teig getunkt und dann gebraten? Das schmeckt lecker!

    Der Sirup ist fertig. Er schmeckt süß, Jonathan sagt wie Honig! Wir haben beim Abfüllen gekleckert und aus diesen Klecksen Löwenzahnsiruplutscher gemacht. Ein toller Hit bei den Kindern!

    ReplyDelete
  3. Habe gerade das Fotos von den Lutschern gesehen, was für eine tolle Idee!
    In Öl ausgebackene Holunder habe ich nicht selbst gemacht, aber schon mal gekostet - lecker! Wir machen wie gesagt aus Holunderblüten Sirup und wir trocknen die Blüten für Teezubereitung (hilft vor allem bei Schnupfen, Fieber, Erkältungskrankheiten). Ich finde die vielen Kräuter- und Blumenzubereitungsmöglichkeiten sehr spannend.

    ReplyDelete
  4. Die Kinder wollen zum Kaffeetrinken und Nachtisch nur noch Lutscher haben!
    Aus Holunderbeeren haben wir mal einen alkoholischen Auszug gemacht und ihn dann im Winter bei Grippe und Erkältungen benutzt. Das hat großen Spaß gemacht und war auch wirksam. Ich habe viele Kräuterbücher, und wir trinken viele verschiedene Kräutertees. Charlotte hat mal einen Kurs über eßbare Wildpflanzen gemacht und viel dabei gelernt. Hier in Amerika gibt es eine ganze Reihe Pflanzen, die ich erstmal kennenlernen mußte und immer noch muß. Mein Schulwissen hilft mir da nicht weiter.

    ReplyDelete

Welcome and leave a comment if you like. I look forward to reading your lines.

Willkommen auf meinem Blog. Über einen Kommentar würde ich mich sehr freuen.