Tuesday, March 20, 2012

Spring and Memory Work/Frühling und Lernen von Fakten



Spring has come to this part of the country, but it came so quickly that the maple syrup making is already over!  We went to watch the process of making maple syrup last Sunday, but there was no more sap to boil.  The mild winter and early spring really shortened the season.  The snowdrops are done blooming, but the crocuses and also the daffodils are still here.  I'm afraid that around Easter there won't be any Easter flowers left!  We had to get out our summer wardrobe because it was quite warm.  Tomorrow it's supposed to reach 80 degrees.

Der Frühling ist auch zu uns gekommen, aber er hat das so schnell gemacht, daß wir letztes Wochenende vergeblich zum Ahornsirupkochen gefahren sind.  Die Saison ist schon vorüber (normalerweise beginnt sie erst jetzt).  Die Schneeglöckchen sind schon verblüht, aber Krokus und nun auch Osterglocken blühen noch.  Ostern werden wir dann wohl keine Frühlingsblumen mehr haben!  Wir mußten schon unsere Sommerkleider aus den Schränken holen, da es so warm war.  Morgen sollen es 27 Grad werden.   



Temperature in the sun in the afternoon today/Temperatur in der Sonne heute nachmittag 




This afternoon we tried something new.  We did the first week of Classically Catholic Memory.  Every two weeks you study facts from religion, Latin, history, science, math, a timeline, geography, and "great words" (poems or excerpts from important speeches).  You then review them daily for two weeks.  Our facts for today were two questions from the catechism, the sign of the cross in Latin, 8 timeline cards, one historical fact, multiples of 1 and 2, the locations and names of all the continents, the classification system in science, and two poems (the shorter one was for Veronika, the longer one for the others).  Classically Catholic Memory has quite a few ideas on how to make memorization fun, especially the science part.  There is also a CD that has all the memory work on it.  The age range is K-12 years, but older children also benefit from it.  We already do memory work, but this program will have something we can all do together.  So we will continue our regular memory work, but add some new ideas to it.

Heute nachmittag haben wir etwas Neues ausprobiert.  Wir haben die erste Woche des Programms Classically Catholic Memory durchgenommen.  Alle zwei Wochen lernt man neue Fakten aus den Bereichen Religion, Latein, Geschichte, Naturwissenschaften, Mathe, Zeitenstrahl, Erdkunde und bedeutende Wörter.  Man übt diese Fakten dann für zwei Wochen, bevor man etwas Neues dazulernt.  Heute hatten wir zwei Fragen aus dem Katechismus (mit Antworten natürlich), das Kreuzzeichen auf Latein, 8 Zeitenstrahlkarten, ein historisches Ereignis, die Einmaleinsreihen von 1 und 2, die Lage und die Namen der Kontinente, die Systematik im Tierreich und zwei Gedichte (das kürzere war für Veronika, das längere für die anderen).  Classically Catholic Memory hat zahlreiche Ideen, wie man diese Fakten lebendig werden lassen kann, besonders die der Naturwissenschaften.  Es gibt auch eine CD, die alle Fakten zusammenfaßt.  Das Programm ist für 5 bis 12jährige gedacht, aber ältere können auch noch eine ganze Menge lernen.  Wir lernen schon Fakten auswendig, aber dieses Programm können wir alle zusammen machen.  Wir werden es also ergänzend benutzen.  



6 comments:

  1. Wow, beeindruckend solche Temperatursprünge! Es ist aber schon ein bißchen anstrengend für den Körper, sich so plötzlich umzustellen, oder? Ich habe manchmal hier auch den Eindruck, dass es gar keine richtigen Übergangszeiten mehr gibt. Vom Wollpullover zum ärmellosen Kleidchen sozusagen. Derzeit geht es eh noch (letzte Woche war es viel zu warm und ich hatte davon auch Kopfschmerzen bekommen), in der Früh verträgt man gut eine dünnere Jacke, mittags ist es warm und angenehm und abends wieder kühler (gestern an die 20 Grad, das passt zur Jahreszeit). Eigentlich recht angenehm so...
    Schönen Mittwoch!

    ReplyDelete
    Replies
    1. Ich glaube, ich komme zu Euch! So wie das Wetter jetzt ist, war es immer in Indiana, als wir noch da wohnten: dickster Winter, dann eine Woche Frühling und die Woche drauf brauchte man schon Klimaanlage! Das hat mir nie gefallen. Ich bekomme auch leicht Kopfschmerzen von solchen plötzlichen Hitzewellen, aber es soll ja wieder kälter werden, mit Frost sogar. Da haben besonders die Apfelbauern große Angst vor. Äpfel werden hier sehr viel angebaut. Hast Du eigentlich jemals eins meiner beiden Rezepte ausprobiert? Wenn nicht, ist auch nicht schlimm :).

      Delete
  2. hello eva, i woke this morning feeling like it was may! our daffodils are all in bloom and our crocuses are beginning to wilt. your classically catholic memory sounds like fun. happy spring. i hope it doesn't get too warm :P

    ReplyDelete
    Replies
    1. It's the same here -- normally you are much further along than we are. Our crocuses are also gone and the magnolia tree is about to bloom. I'm afraid it will die, though, because we will get frost again. Happy spring to you also!

      P.S. The memory work program is fun! Veronika and Miriam are working on the facts together and Charlotte and Jonathan. There is lots of giggling involved.

      Delete
  3. I've bookmarked that link. Looks interesting!

    ReplyDelete
    Replies
    1. You know, I was very sceptical at first, especially when I looked at the price! But I have to admit, it's worth it. It's truly a labor of love! The children also really enjoy it, even Veronika, although she doesn't have to do if she doesn't want to!

      Delete

Welcome and leave a comment if you like. I look forward to reading your lines.

Willkommen auf meinem Blog. Über einen Kommentar würde ich mich sehr freuen.