Thursday, October 3, 2013

Blessing of the Animals/Tiersegen



Today, on the Feast of St. Francis, we took Julius to Father D. to have him blessed.  Jonathan, Flora, and Veronika came along, but Charlotte and Miriam were at ballet.  We used to go to this blessing in our old parish, but this was the first time with Father D.

Heute, am Festtag des heiligen Franziskus, haben wir Julius zur Kirche gebracht und ihn von unserem Pfarrer segnen lassen.  Jonathan, Flora und Veronika waren auch dabei, aber Miriam und Charlotte hatten Ballett.  Wir haben Julius schon in unserer alten Kirche segnen lassen, aber heute war es das erste Mal von unserem neuen Pfarrer.  

Some other events of the day: Peter left at 7:00 a.m. for a conference, we did some cleaning before starting our homeschooling day, the mother of Miriam's friend came by and brought us a huge box of Pamela's chocolate chip cookies (to help feed her daughter every Tuesday and Thursday so that I don't have to bake all the time -- for today I had made chocolate-date-almond balls), and later Flora got sick.  She had been feeling bad all day long, but on our way home from the blessing she got sick in the car all over Julius' cat carrier.  Luckily we didn't have to give him another bath, by the way, the solution we used on his skunk adventure worked wonderfully,  but Flora needed one and so did the car/car seat.  So here I was, a sick child, half an hour away from a meeting with my students and without a husband to help out.  All my other children came to the rescue, Charlotte ran to campus to tell Miriam to come home.  You see, after ballet, Miriam had gone onto campus because I had told her I would meet her there, feed her, Veronika, and Flora supper, while I did a review session with my students.  Jonathan and Charlotte were supposed to be at ballet then.  The poor girl was waiting in front of my office wondering why I wasn't coming.  Jonathan took my German book and while I was putting Flora into the bathtub, I gave him a quick lecture on possessive pronouns, personal pronouns, and some other delicacies of German grammar.  He then left with the book to take my place during the review session.  Charlotte had stayed on campus to join him in this endeavor.  They both did a great job, most students just picked up their graded homework and didn't have any more questions, only one stayed for an hour and they helped him with all what he needed to know.  At home, Veronika and Miriam washed the cat carrier, while I took care of Flora, the car, and the car seat.  Now Flora is asleep and I do hope she will be feeling better tomorrow morning.  Why do things like this only seem to happen when Peter is gone?

Weitere Ereignisse des Tages: Peter ist um 7 Uhr zu einer Konferenz aufgebrochen, wir haben ein wenig geputzt, bevor wir mit dem Unterrichten angefangen haben, die Mutter von Miriams bester Freundin hat eine riesige Kiste Kekse vorbeigebracht, um ihre Tochter dienstags und donnerstags zu füttern, damit ich nicht immer backen muß (für heute habe ich Schokoladen-Dattel-Mandelbällchen gemacht), und dann hat sich Flora übergeben.  Sie war schon den ganzen Tag sehr schlapp und auf dem Rückweg vom Tiersegen ist es dann passiert und zwar genau auf Julius' Katzentaxi.  Glücklicherweise ist Julius ungeschoren davongekommen, nur sein Katzentaxi mußte geputzt werden.  So blieb ihm ein erneutes Bad erspart, die Reinigungslösung für sein Stinktierabenteuer hat übrigens Wunder gewirkt.  Nicht nur das, sondern auch das Auto/Autostühlchen und natürlich Flora mußten gereinigt werden und das eine halbe Stunde bevor ich mich mit meinen Studenten für eine Wiederholungsstunde treffen sollte.  Was macht man in einer solchen Situation?  Alle meine Kinder sind sofort eingesprungen.  Charlotte ist zu meinem Büro gelaufen, wo Miriam auf mich wartete und hat sie nach Hause geschickt.  Ich hatte Miriam gesagt, sie solle nach Ballett dorthin gehen, weil sie (und Flora und Veronika, die anderen sollten Ballett haben) heute dort Abendbrot essen würden, während ich mit meinen Studenten Deutsch üben würde.  Die Arme hatte schon vergeblich auf mich gewartet und sich gewundert, wo ich geblieben war.  Jonathan hat sich mein Deutschbuch genommen und einen Schnellkurs in Personalpronomen, Possessivpronomen und ähnlichen Delikatessen der deutschen Sprache von mir bekommen, während ich Flora in die Badewanne gesteckt habe.  Dann ist er auch zu meinem Büro gelaufen, wo Charlotte auf ihn wartete.  Die beiden haben mich dann vertreten.  Glücklicheweise haben die meisten Studenten nur ihre korrigierten Hausaufgaben abgeholt, nur ein Student ist die volle Stunde geblieben, um Hilfe für Fragen zu erhalten.  Zu Hause haben Veronika und Miriam ganz alleine Julius' Katzentaxi gewaschen, so daß ich mich um die anderen Reinigungsarbeiten kümmern konnte.  Flora ist schnell eingeschlafen und schläft immer noch.  Hoffentlich geht es ihr morgen früh besser.  Warum müssen diese Dinge immer passieren, wenn Peter weg ist?



18 comments:

  1. Eva,

    I'm sorry to hear Flora is unwell. I hope she recovers quickly.

    Does Julius travel well in the cat carrier? I wonder if he likes travelling by car. Our cats make a huge fuss every time we take them anywhere by car. I think Julius must be a far less fussy cat than ours!

    ReplyDelete
    Replies
    1. We have never taken him longer than 15-20 minutes in it. He never says anything, but I think he is happy when he can get out. He is a very calm get most of the times, but does love to hunt.

      Delete
  2. Oh, hoffentlich geht es der kleinen Maus bald besser!! Das scheint Murphy's law zu sein dass sowas immer passiert wenn man es am wenigsten brauchen kann. Aber das Schöne ist doch dass Du sehen konntest was für tolle hilfsbereite Kinder Du hast und sich alle gegenseitig helfen!!

    ReplyDelete
    Replies
    1. Flora war einen Tag ganz schwach, dann ging es wieder. Niemand anders ist krank geworden! Das war doch wirklich eine große Erleichterung. Ja, ich war ganz stolz auf meine Kinder. Auch wenn man oft schimpfen muß, funktioniert im Notfall immer alles recht gut.

      Delete
  3. O, Eva, bei euch ist zur zeit aber auch ganz schön volles Programm. Erst einmal gute Besserung für deine Tochter. Es ist doch toll, wie sich dann alles fügt, wenn die Kinder alle mithelfen. Und das können deine zum Glück ja gut und selbstverständlich.

    Liebe Grüße
    und ein nicht so volles, Kraft spendendes Wochenende.
    Nula

    Zu deiner Frage: Ich habe seit dem eigentlich lange Zeit kaum noch etwas geschrieben. Aber in den letzten 10 Jahren viele Zeugnissprüche. (und die Theatertexte für meine Klasse(n). Zu veröffentlichen habe ich aber nichts mehr probiert. War nicht mehr wichtig. :-)

    ReplyDelete
    Replies
    1. Danke für die netten Worte. Flora geht es wieder gut. Die Krankheit hat sich nicht auf andere übertragen, und Peter ist auch wieder da. Das Leben als "alleinerziehende, berufstätige Frau im doppelten Sinne" ist kein Zuckerschlecken, ich bin so froh, daß ich das nicht wirklich täglich leisten muß. Einen liebevollen Ehemann im Rücken zu haben, hilft doch ungemein.

      Vielleicht veröffentlichst Du dann mal Deine Unterrichtsideen oder -erfahrungen am Ende Deines Schuldienstes, der Blog ist ja schon ein Anfang dafür! Ich lese dort immer gerne.

      Delete
  4. I hope Flora is feeling better and that no one else has succumbed to any potential bug. Your kids are absolute stars!!! Well done to them all for helping out during a crisis, I am in awe.

    Much Love

    San and all xxx

    ReplyDelete
    Replies
    1. Nobody caught it, I was so relieved. With Peter gone and a stomach bug plus teaching, that would have been too much. They truly were wonderful. Quite often I have to scold them, but in emergencies we all work together and are happy to help each other out.

      Delete
  5. Beautiful team work blessing each other! Thank you for sharing your crazy day and how it worked out. We have days where way too many things happen at once-- they tend to try my patience:) I hope flora feels better soon and no one else feels bad. Take care, Barbara

    ReplyDelete
    Replies
    1. Flora feels better, nobody else got sick, and I'm glad this episode of single, working mom is over. (We will have two more occasions to practice that in the next months, though). I'm not a patient person, so this is quite difficult for me. But we managed. Thanks for you blessings.

      Delete
  6. Oh, oh, oh!! was für ein ereignisreicher Tag... Ich glaube an deiner Stelle hätte ich irgendwann einfach zu weinen begonnen (wohl wissend, dass es nichts nützt)... Ein Glück, dass deine Großen so selbständig und hilfsbereit sind und einfach eine große Unterstützung auch dann, wenn es nicht so klappt wie eigentlich vorgesehen.
    Ich hoffe ihr erholt euch dieses Wochenende alle gut, so dass ihr mit neuen Energien in die neue Woche starten könnt.
    Schönen Sonntag,
    S.

    ReplyDelete
    Replies
    1. Ja, wenn Peter weg ist und ich so viel zu tun habe, dann bin ich auch manchmal kurz davor das Handtuch zu werfen, doch wohin? Das ist ja auch kein Ausweg. Flora merkt immer sofort, wenn ich mich so fühle und kommt, um mir sehr viel zu helfen. Sie ist so rührend und hat ein tolles Empfinden dafür, was andere Menschen gerade brauchen. Jetzt ist Peter wieder da, und ich bin sehr erleichtert. Alleine ist das doch nichts.

      Delete
  7. oh my goodness, eva . . it's never a dull moment, is it? i hope flora is much better now, and i hope the car wasn't too difficult to clean. i'm sure your student enjoyed working with charlotte and jonathan immensely! how wonderful that they could step in for you. what a blessing they are for you :)

    i'm growing very weary of the humidity here in the city. i expected it to get warm in september and/or october, but i do crave the cool crispness of a traditional autumn . . it's been rather warm by you also, hasn't it? it had been so cool by you . . i know you wrote that your goldenrod is finished . . have a good week. love to all of you :)

    ReplyDelete
    Replies
    1. She is much better. I had to clean the cat carrier and also had to take apart Flora's car seat and clean around her seat. That took a while and her car seat cover is still drying. I guess it should be dry by now, but these covers dry very slowly.

      It is so weird, the weather, I mean. It doesn't feel right, No leaves, but so hot. Peter had snow in Denver and I told him on the phone that we were all sweating and thinking about getting the fans out. I again. I did find one goldenrod in bloom the other day. I was very surprised to see it. I had to think of you the other day when they cut down the crabapple tree across the street because a house got sold and the new owner didn't like tree. That was so sad. It always had so pretty blossoms in the spring. Didn't they cut down a tree in your courtyard a while back? I don't remember what kind it was, though.

      Delete
    2. It's always so sad when people don't like trees! Crabapples are especially beautiful. Yes, they cut down two beautiful mulberry trees.

      Delete
    3. sorry, didn't meant to send that note under greg's account . .

      Delete
    4. I read your reply first before even seeing the name. Yes, now I remember, like in the book "Mulberry Street."

      Delete
  8. Sorry, I put into my reply one "I" too many.

    ReplyDelete

Welcome and leave a comment if you like. I look forward to reading your lines.

Willkommen auf meinem Blog. Über einen Kommentar würde ich mich sehr freuen.