Tuesday, March 29, 2011

Iroquois and Other Native Americans of the East/Irokesen und andere Indianerstämme des Ostens

Skunny Wundy: Seneca Indian Tales (Iroquois and Their Neighbors)Legends of the Iroquois (Myths and Legends)If You Lived With The IroquoisMiriam has been studying the Iroquois Native Americans in more detail because they are the Indians that live in our state.  We have been reading a very informative book called If You Lived with the Iroquois...  We are also reading Iroquois legends in books like Legends of the Iroquois, The Dancing Stars, and The Great Buffalo Race.  A great collection of Seneca Indian Tales (the Seneca are one of the tribes that belong to the Iroquois) is Skunny Wundy.  Miriam has illustrated several stories from Native American Legends.  Here is the story of "The Spirit of the Corn." 





We have also made a corn husk doll using these instructions






My parents gave me a German Native Indian cookbook when I was a teenager.  We made some wild rice with carrots and turkey from it.  For desert we had baked pineapple. 


Wild rice/Indianerreis


Rinsing the rice/Waschen des Reis


Native American meal/Indianergericht


Miriam hat sich in der letzten Woche mit den Irokesen beschäftigt, dem Indianerstamm, der in New York State lebt.  Wir haben ein sehr informatives Buch dazu gelesen, welches If You Lived with the Iroquois heißt.  Wir lesen auch Irokesenlegenden in Büchern wie Legends of the Iroquois, The Dancing Stars und The Great Buffalo Race.  Eine schöne Sammlung von Senecalegenden (die Seneca gehören zu den Irokesen) ist Skunny Wundy.  Miriam hat auch einige der Legenden aus Native American Legends illustriert.  Oben ist ihr Bild zu "Dem Geist des Mais".  Eine Maiskolbenpuppe nach dieser Anleitung hat sie auch gebastelt.  Zu guter Letzt haben wir noch indianisch gekocht.  Ich habe ein Indianerkochbuch hervorgeholt, welches mir meine Eltern geschenkt haben, als ich noch ein Teenager war.  Es heißt Indianer Kochbuch.  Es gab Indianerreis, Putenfleisch, Möhren und zum Nachtisch gebackene Ananas.  


Eva                 

10 comments:

  1. Das schaut ja lecker aus!
    Die Irokesen finde ich auch sehr interessant. Wir haben gelesen, dass ihre demokratische Lebensweise auch Einfluss auf die Verfassung der USA und die Gedanken der Aufklärung in Europa hatte.

    ReplyDelete
  2. Much of my family has only been here in the U.S. for a few generations, but my husband's family(father) was among the first settlers in New Hampshire from England. He has some relatives a few generations back who where Algonquin Indians, so my children have a little Native American in them. They enjoy learning about Indians as well. The Native Americans around here in SE Virginia ate a lot of shellfish, crab, and fish. I don't know how they stood this area - very swampy, buggy, and hot.

    ReplyDelete
  3. Wunderschöne Zeichnung!!! Und so eine schöne Puppe! Das habt ihr wirklich toll gemacht. Wo habt ihr Maisblätter gefunden zu dieser Jahreszeit? S und I würde es sicher auch sehr gefallen so eine Puppe zu machen.
    Wir haben heute über Bohnen gesprochen.
    Muss mal gucken ob ich auch solchen Wildreis finde. Ich suche auch schon seit einiger Zeit nach Indianermais, vermutlich gibt es denn aber hier bei uns nicht.
    Wir haben heute in der Bibliothek ein paar schöne Indianerlegenden gefunden. T ist schon fleissig am Lesen.

    ReplyDelete
  4. Danke, C. Die Maisblätter stammen noch von unserem Mais, den wir letztes Jahr von unserem Gemüsebauernhof bekommen haben. Ich habe sie zum Basteln aufgehoben. In Deutschland bekommt man Wildreis im Reformhaus. Als wir zuletzt in Eurer Gegend waren, haben wir viel in zwei bestimmten Reformhäusern eingekauft. Wenn Du willst, schicke ich Dir die Orte mit der Email. Wie schön, daß Ihr noch mehr Legenden gefunden habt.

    ReplyDelete
  5. Sybille, ich muß Dich leider enttäuschen. Diese Theorie ist inzwischen von den amerikanischen Historikern und besonders von Indianerforschern widerlegt worden, geistert aber immer noch durch die Literatur. Wir haben jedoch gelesen, daß die Irokesen sehr weit entwickelte medizinische Kenntnisse hatten, mehr als europäische Ärzte. Außerdem waren sie viel hygienischer als die Pioniere.

    ReplyDelete
  6. Hello Alexandra, that is so interesting. When I was an exchange student in Canada, I visited serveral reservations and had Indian friends. I also bought quite a bit of their art.

    ReplyDelete
  7. Ich habe doch noch "nur" Wildreis gefunden. Sonst gibt es ihn hier bei uns oft mit weissem Reis vermischt zu kaufen. Wir haben auch Maiskolben - also Süssmais - gekauft und ich habe die Blätter aufbewahrt. Für eine Puppe reicht es aber noch nicht, oder vielleicht für eine ganz kleine.

    ReplyDelete
  8. Im Reformhaus oder der Migros? Hoffentlich könnt Ihr eine Puppe bald machen.

    ReplyDelete
  9. Im Manor. Ich denke wir verschieben das Puppenbasteln auf den Herbst, dann hat es bei uns Futtermais und daher viele Blätter.

    ReplyDelete

Welcome and leave a comment if you like. I look forward to reading your lines.

Willkommen auf meinem Blog. Über einen Kommentar würde ich mich sehr freuen.