Monday, July 22, 2013

Summer Camp Joy/Spaß beim Ferienlager der Waldorfschule


Miriam just got back from summer camp.  She's had a full day with nature walks, whistle building, and playing in the creek.  While playing there she managed to get really wet and needed a complete change of clothes!  Like her siblings several years ago, she's loving every minute of it.  Peter took her there and brought her back.  During camp time (9:00 to 4:00) he sat at Barnes and Noble's, drank coffee, and took it easy, I mean, he did some work.  The rest of us stayed home, at least sort of, because Charlotte went to do some gardening for Mrs. M. and Jonathan walked up to the nursing home to help with Mass.  Tomorrow there is a funeral at our church he will help out at.  In between those activities we squeeze in some books, but mainly I'm still planning.  Veronika and Flora played a very complicated game this morning, which involved eating and traveling at different places throughout the house.  It's raining tonight, Peter is at a board meeting for our co-op, and I need to tuck in some children.


Miriam ist vom Ferienlager zurück, ihr Tag war mit Wanderungen, Flötenbauen und Wasserspielen im Bach (eigentlich eher ein Fluß) gefüllt.  Dabei ist sie so naß geworden, daß sie sich ganz umziehen mußte.  Wie ihre Geschwister vor ihr, macht ihr das Lager großen Spaß.  Peter hat sie hingebracht und wieder abgeholt.  Die Zeit zwischen 9 und 16 Uhr hat er mit Kaffeetrinken in einem Buchladen ausgefüllt, ach nein, er hat dort auch gearbeitet.  Wir anderen sind sozusagen zu Hause geblieben.  Ich sage sozusagen, weil Charlotte bei ihrer alten Dame im Garten gearbeitet und Jonathan im Altersheim bei der Messe ausgeholfen hat.  Morgen gibt es eine Beerdigung bei der Kirche, wo er auch gebraucht wird.  Zwischen diesen Aktivitäten haben wir ein paar Bücher gelesen, doch verbringe ich immer noch viel Zeit mit meiner neuen Schuljahrsplanung.  Veronika und Flora haben den ganzen Morgen ein sehr kompliziertes Spiel gespielt, bei dem man an verschiedenen Stellen im Haus Essen und Reisen mußte.  Heute abend regnet es, Peter hat ein Treffen beim Co-op, und ich muß ein paar Kinder ins Bett bringen.

  

8 comments:

  1. Wunderbar für Miriam, dass ihr Wunsch in Erfüllung gehen konnte!
    Hier gab es gestern abend einen extrem heftigen Sturm mit orkanartigen Windböen, und es hat ganze 20 Minuten (!) gehagelt, kirschgroße Stücke! Der Gemüsegarten heute morgen war dementsprechend ein trauriger Anblick. Keine Tomate, keine Bohne, keine Gurke und kein Blatt Salat ist mehr ganz. Auch die Geranien am Balkongelände sind komplett futsch (die werde ich ordentlich zurückschneiden, dann werden sie sich wohl erholen). Schade ist es aber wegen des vielen Gemüses und des Obstes... meine Schwiegermutter, die ihren Garten innig liebt und die meiste Zeit dort verbringt, ist fassungslos und richtig deprimiert. Jetzt muss praktisch alles neu gekauft und eingepflanzt oder gesät werden.
    Normalerweise hagelt es nur wenige Minuten (was auch oft schon genug Schaden anrichtet), so etwas wie gestern habe ich noch nie erlebt.
    LG,
    S.

    ReplyDelete
    Replies
    1. Wir sind auch ganz erleichtert, daß es doch geklappt hat.

      Der Sturm klingt ja gar nicht schön, Deine arme Schiegermutter, das muß ein großer Schlag sein, wenn man so an seinem Garten hängt und so viel Zeit darein gesteckt hat. Richte ihr doch bitte unser Mitleid aus.

      Delete
  2. Lustig, ich dachte so ein Camp würde eine Woche dauern. So gesehen - Tagescamp, ist es wie hier mit den Ferienpässen. Die dauern auch von einer Stunde bis zu einem Tag, je nach Thema. E., T. und S. geniessen gerade ein paar solcher Ferienpässe.

    ReplyDelete
    Replies
    1. Diese Camps dauern eine bis drei Wochen, je nachdem wieviel man bezahlen möchte :). Sie sind ziemlich teuer, manchmal kann man auch übernachten. Sie haben ein Thema, Miriam mußte sich für drei verschiedene Kurse anmelden, die jeden Tag gegeben werden. Sie hat von 9.00 bis 16.00 Uhr Programm. Miriam hat nur eine Woche gemacht, sie mußte jeden Morgen um halb acht wegfahren und ist abends gegen 18.00 Uhr oder später wiedergekommen. Peter war der Fahrer.

      Delete
  3. Aw Miriam looks so cute with her back pack. Your days sound lovely, a good mix of busy and quiet.

    San xx

    ReplyDelete
    Replies
    1. She has been very happy all week, but now it's over and she is quite tired from the long days. She has brought back quite a few wooden creations.

      Delete
  4. Sounds like some wonderful cozy days! Greg loves spending time at barnes and noble, drinking coffee and reading his books :) Miriam looks so happy!

    ReplyDelete
    Replies
    1. Maybe we should get them together: They might hardly notice each other, though, each absorbed in a book.

      Miriam had a great time and I'm so happy that it finally has worked out.

      Delete

Welcome and leave a comment if you like. I look forward to reading your lines.

Willkommen auf meinem Blog. Über einen Kommentar würde ich mich sehr freuen.