Wednesday, April 17, 2013

"Aggressive Knitting Needle"/"Aggressive Stricknadel"



Who would have thought that a wooden knitting needle could be a dangerous item to have around. This morning I stumbled over Veronika's knitting basket: One of her needles was sticking out and went right through my sock into my leg and was stuck there. A strange sight and quite painful. I quickly pulled it out while thinking of all those warriors that had to pull arrows from their bodies when fighting in a battle. Luckily, I only needed a band-aid!

Wer haette je gedacht, dass hoelzerne Stricknadeln ganz gefaehrlich werden koennen.  Heute morgen bin ich ueber Veronikas Strickkorb gestolpert, aus dem eine ihrer Nadeln herausteckte.  Sie piekste sich durch meinen Strumpf geradewegs ins Bein hinein und steckte dort fest.  Das sah sehr eigenartig aus und tat ziemlich weh.  Ich kam mir vor wie ein Krieger, der im Kampf einen Pfeil aus seinem Koerper herausziehen muss.  Nachdem ich den "Pfeil" gluecklich entfernt hatte, brauchte ich Gott sei Dank nur ein Pflaster.  

What else? No chance to upload pictures, but I can "talk" a bit. We were supposed to watch a weather balloon launch today, but that got canceled due to thunder storms. So we went to church and to the library. At the library I helped out with the computers and printers, a task that seems to be put before me whenever I go there. Pretty soon I will be their official computer person. While I was a the library  Peter dropped off our quarterly reports at the school and had a chat with our superintendent.

Was sonst?  Heute kann ich keine Fotos hochladen und habe auch keine deutsche Tastatur zur Verfuegung.  Wir haetten eigentlich bei der Steigung eines Wetterballons dabeisein sollen, aber das Ereignis wurde wegen Gewitters abgesagt.  Daher sind wir in die Kirche und zur Buecherei gegangen.  In der Buecherei habe ich mit den Druckern und Computern ausgeholfen, eine Aufgabe, die ich inzwischen fast immer uebernehme, wenn ich dort bin.  Bald bin ich die offizielle Computerfachfrau dort.  Waehrend ich in der Buecherei war, hat Peter unsere dritten Quartalszeugnisse bei der Schule abgeliefert und ein wenig mit dem Rektor geschwatzt, der auch Politikwissenschaft studiert hat.  

Back home Jonathan got ready to work on campus. Today he had to do research on Hieronymus Bosch and his painting "Ship of Fools."  So I sent him not to his usual learning room, but to the college library instead to practice those research skills. He did quite well. The others worked mainly on science, geography, literature, and religion. With Veronika I read the delightful picture book Crinkleroot's Guide to Knowing the Birds.  We also managed to read a few chapters from Theras and His Town (I saw that you also got the book, Dorina, how exciting!).  After lunch, Jonathan and I read more about the Reformation, especially about Martin Luther.  I have a wonderful German book with lots of pictures about him, which comes in very handy for this lesson.  We have also been reading about Francis I and Charles V and their importance during that time.  Then it was time for him to run to his art class, the others did some quiet reading, except Veronika and Flora, who played '"traveling."

Zu Hause hat Jonathan dann seine Siebensachen zusammengesucht, um beim College in seinem "Lernzimmer" zu lernen.  Ich hatte aber heute auch noch eine Sonderaufgabe fuer ihn: Er musste in der Bibliothek des Colleges etwas ueber Hieronymus Bosch und sein Gemaelde "Das Narrenschiff" herausfinden.  So konnte er gleich das "Forschen" ueben, was man ja fuer das College koennen muss und was hier sogar Pflichtfach in New York ist.  Die anderen haben vor allen Dingen sich mit Erdkunde, den Naturwissenschaften und Religion beschaeftigt.  Veronika habe ich ein wunderschoenes Buch ueber Voegel vorgelesen.  Wir haben auch weiter ueber Theras in Athen und Sparta gelesen (Buch siehe oben).  Nach dem Mittagessen hatte ich gerade noch Zeit, meine Geschichtsstudien ueber die Reformation mit Jonathan fortzusetzen.  Wir lernen etwas ueber Martin Luther, Karl V und Franz I von Frankreich.  Der hilfreiche Fotoband Martin Luther ist eine wunderbare Ergaenzung dazu.  Daraufhin war es schon wieder Zeit fuer Jonathans Kunstkurs, die anderen haben gelesen, nur Veronika und Flora haben "Verreisen" gespielt.      

Flora's favorite read-alouds right now are Bedtime for Francis and The Little Engine That Could.  She and Veronika went to play outside in the rain, while Miriam left for ballet, and Jonathan, who had just returned from art class, left with Charlotte for another long "Seussical" practice (until 10:00 p.m.).

Flora mag im Moment diese beiden englischen Bilderbuecher sehr gerne: Fraenzi geht schlafen und Die kleine blaue Lokomotive .  Sie hat heute nachmittag mit Veronika im Regen gespielt, waehrend Miriam zur Ballettstunde gegangen ist, Jonathan, kaum von seinem Kunstkurs zurueck, und Charlotte fuer eine weitere lange Probe fuer ihr Musical (wieder bis 22.00 Uhr) aufbrechen mussten.  

I guess that makes a pretty full day again, especially for a wounded warrior.  Wishing everybody a good night.

Das klingt eigentlich nach ziemlich viel, besonders fuer einen verletzten Krieger.  Gute Nacht!

16 comments:

  1. I bet that was painful. I am glad you are ok but watch out for those needles!

    ReplyDelete
  2. Ui, gute Besserung! Das ist wirklich ein erstaunlicher Unfall. Wir könnten da auch ein paar hinzufügen, wie als T. sich mit einem Strohhalm in den Fuss gestochen hat, so wie du mit der Stricknadel.

    Schreibst du mal was über die Reformation? E., T. und ich werden auch bald an diesem Kapitel arbeiten.

    ReplyDelete
    Replies
    1. Ich habe diese Stricknadeln immer fuer sehr harmlos gehalten, anscheinend aber nicht. Dass ein Strohalm stechen koennte, haette ich auch nicht gedacht.

      Mal sehen, ob ich was dazu schreiben kann, im Moment fehlt mir die Zeit und Gelegenheit.

      Delete
  3. Ouch! So glad you are alright! We've broken a few knitting needles that were left on a bed . . I'm never happy about that! You had a busy day . . and then the long rehearsal . . they must be feeling a little tired!? I think by the time the show opens, everyone is running on adrenalin. I liked our director this year, as her techs and final rehearsals would start at 5 and end at 8 (only for the actors). The tech people and the stage manager and the director would start earlier and end later. I do hear stories now from friends that Korrina really kept the techs running smoothly. They say she was doing a million and one things backstage. I also know it was very stressful for her . . but then being a stage manager IS stressful. I hope these rehearsals are a good experience for Charlotte and Jonathan, and that they have a good time. I know the show will be great! Didn't they do a show last year with this same school?

    I loved doing research in my college library. I hope Jonathan enjoyed it and found lots of interesting information!

    ReplyDelete
    Replies
    1. You know, the needle is still okay, just my leg got a hole!

      I think those long rehearsals are crazy! Three times in a row and then three performances after that. The performances are from 7:00 until 9:00 p.m. But it always takes a long time to get all the make-up off! I think we will go and see them on Saturday, tomorrow Peter will take Veronika and Miriam to see the Magic Flute on campus. When they auditioned for this, there was no talk about so many late rehearsals, not even about so many rehearsals in general. If I had known this in advance, I would have said "no" to the participation. Oh well, I think they got a standing ovation tonight, so it must have been good. Maybe it was just too difficult to practice with 50 kids and so they needed extra time. Jonathan and Charlotte did a play with the school two years ago. That one was put on by a different teacher, though, a former homeschooling mother. I don't know the teacher who is doing the musical. At least the school is almost next door so the "travel" to and fro is basically zero.

      Is Korrina getting paid for her work? Does she want to make a living out of that?

      Yes, he found all the answers to my worksheet. Yesterday he had to go again and do research on a pope and a saint of his choice to write short reports. He picked St. Ladislaus of Hungary and Pope Cornelius. Good practice for college. Of course he told us he wanted to only look and Wikipedia, but Peter soon let him know that that was a bad idea and that his students were not allowed to use that as a reference and that most colleges didn't allow that kind of research. Now Jonathan has to learn the old-fashioned way.

      Delete
  4. Guten Morgen Eva, wie geht es Deinem Fuss? Ich hoffe, besser! Ich habe direkt eine Gänsehaut bekommen als ich das gelesen habe.

    Wie einfach es bei Euch ist Unterricht zu Hause zu gestalten... Ich finde das grossartig und kann wohl zugeben dass ich einen grossen Batzen neidisch bin. :-)

    Schöne Bücher habt ihr wieder rausgesucht. Über Hieronymus Bosch haben wir kürzlich auch gelesen. Allerdings über den GArten der Lüste, der wurde in unserem Kunstbuch für Kinder beschrieben.

    ReplyDelete
    Replies
    1. Guten Morgen, Angelika, es ist hier kurz nach Mitternacht, also muss ich ja da auch "Guten Morgen" sagen! Mein Bein (kurz oberhalb des Fusses) ist wieder einsatzfaehig. Meine Kinder fanden, dass ich sehr eigenartig aussah, als ich durchs Wohnzimmer mit einer Stricknadel im Bein gehuepft bin und immer "Aua" geschrieen habe. Sie wussten gar nicht, was los war, bis ich die Nadel herausgezogen hatte.

      Wir haben einen guten Schuldistrikt, der den Heimschuelern freundlich gesonnen ist, woanders kann das aber anders aussehen, besonders hier in NY, wo es die meisten Regeln dafuer gibt.

      Hieronymus Bosch ist schon faszinierend, auf seinen Bildern gibt es soviel zu entdecken und auch so viele Symbole kennenzulernen.

      Ich habe gesehen, dass man bei Dir Stoerche anschauen kann, die zeige ich morgen meinen Kindern, die in der Natur ja nur Reiher hier sehen.

      Delete
    2. Reiher sehen wir hier auch ganz oft. Wir haben sogar vor kurzem eine Kolonie entdeckt auf dem Weg zur Schule. Da brüten neun Reiherpäarchen, sowas habe ich vorher noch nie gesehen. Rob hat versucht sie zu fotografieren aber das hat leider nicht so gut geklappt da wir nicht nah genug rankamen und es zudem auch noch sehr windig war und leicht geregnet hat.

      Geht es Deinem Fuss denn jetzt besser? Ich stelle mir das allerdings sehr schmerzhaft vor.

      Ja, ich habe irgendwo mal gelesen dass es von Staat zu Staat sehr unterschiedlich sein muss. In Kanada zum Beispiel muss man sich in BC nur anmelden und sonst nichts vorweisen. Die Tests dürft ihr zu Hause machen? Kontrolliert denn da irgendjemand ob die auch das Kind gemacht hat? Lol

      Delete
    3. Waren das Fischreiher? Gibt es in der Naehe soviel Wasser? Das ist wirklich erstaunlich. Ich habe Jonathan Eure Stoerche noch nicht zeigen koennen, da unser Intenet nicht richtig geht. Hier kann ich tippen (langsam), aber andere Seiten kommen nicht. Sehr eigenartig.

      Mein Fuss/Bein ist wieder ganz in Ordnung, nur der Schreck ist geblieben.

      Es gibt hier verschiedene Tests, die man sich als Eltern aussuchen kann. Man muss erst ab der 4. Klasse (oder 5. Klasse auf Antrag) testen und dann alle zwei Jahre. Ich teste liebe jedes Jahr, weil man sonst eine kompliziertete Endbewertung schreiben oder in Auftrag geben muss. Es gibt eine lange Liste von moeglichen Tests. Einige sind auf Zeit, andere ohne Zeit. Alle brauchen ca. eine Woche. Fuer einige Tests muss man zu einer Zentralstelle hinfahren und der Test wird dort gegeben. Fuer andere Tests tun sich mehrere Familien zusammen und ein Elternteil gibt den Test. Fuer einige Tests braucht man einen Collegeabschluss, um den Test geben zu koennen. Ab der 9. Klasse muss jedes Jahr getestet werden, in der 10. oder 11. Klasse muss man einen Test machen,der nur einmal im ganzen Land fuer alle Schueler, die zum College gehen wollen, gegeben wird. Dort sind keine Eltern dabei. In der 11. oder 12. Klasse macht man dann den richtigen Test, der ueber die Auffnahme bei einem College entscheidet, auch fuer alle Schueler im Land zum gleichen Zeitpunkt und ohne Eltern. Bei all diesen Tests werden keine Unterschied zwischen Heimschuelern und 'normalen Schuelern" gemacht. Die Tests, die ich mache, kann ich zu Hause geben. Es werden alle Bereiche in Mathe und Englisch getestet. Man muss schwoeren, dass man den Anweisungen genau gefolgt ist und das auch unterschreiben. Diese Tests sind nur Ankreuztests, sie werden zur Computerbewertung weggeschickt. Man muss auch dafuer selbst bezahlen. Amerikaner legen noch Wert auf Eide und Wahrhaftigkeit. Ich habe noch nie gehoert, dass Eltern diese Tests fuer ihre Kinder machen oder die Behoerden betruegen wuerden. Wenn das passieren wuerde, wuerde man sich ja auch ins eigene Fleisch schneiden: Das wuerde bestimmt schnell das Aus fuer den Heimunterricht sein. Amerikaner sind viel wahheitsliebender als Deutsche, Luegen wird auch in der Schule hart bestraft. Ich habe genaue Anweisungen, wie ich den Test geben muss, sie duerfen mich nichts fragen, ich darf nichts erklaeren, auch wenn meine Kinder etwas nicht verstehen. Jonathan und Charlotte machen ihre Tests auf Zeit, wenn sie die Aufgaben nicht in der vorgegebenen Zeit schaffen (ich benutze eine Stopuhr), muessen sie den Test so abgeben. Alle meine Kinder haben noch nie probiert zu pfuschen, auch nicht bei ihren normalen Tests und Arbeiten, das ist fuer sie etwas Undenkbares, aber das liegt daran, dass das auch in der Gesellschaft, besonders hier in unserer Gegend, wo alle sehr glaeubige Christen sind, als sehr schlimm betrachtet wird. Wenn man im College dabei erwischt wird, kann man sofort vom College verwiesen werden und wer will das schon riskieren? Also, bis auf den einen oder anderen Einzelfall (schwarze Schafe gibt es ja immer), machen die Kinder die Tests alleine. In der Schule, wo die gleichen Tests gegeben werden, koennte man ja auch sagen, ja hilft der Lehrer denn nicht etwa den Schuelern, wenn sie etwas bei einem Test nicht verstehen? Das kontrolliert ja auch niemand!

      Delete
  5. I have missed you, we have been busy with a grand daughter born a week ago! Hoping to post some pics once i am home next week.

    hope your leg is healing well.

    love to you all

    san xxx

    ReplyDelete
    Replies
    1. CONGRATULATIONS, Grandma! I have to admit that that title sounds strange, but also wonderful. Did everything go well? Was it a C-section after all or did the baby turn? I'm looking forward to pictures.

      Love to all, especially "Grandpa," "Aunt Pip," and "Uncle Benedict."
      Eva

      p.s. While I was making supper, all of a sudden I had to think of you and was wondering how you were doing. That was probably the time when you sent the email :).

      Delete
    2. Thanks for thinking of us. Mary Grace was not for turning so she made a theatrical entrance!!

      We should be home on Monday so will post pics and there are plenty of them!

      San xxx

      Delete
    3. Such a sweet name. I hope Kathryn is recovering well. Congratulations again.

      Delete
  6. Wieder so ein voller, genialer Tag. Ich staune immer, wie viel bei euch läuft. Da lebt es, wie schön!
    Mehr über die Reformation würde mich auch interessieren.

    ReplyDelete
    Replies
    1. Manchmal ist es aber auch zu viel und ich weiss nicht mehr, wo mir der Kopf steht.

      Vielleicht kann ich ja eine Buecherliste hier hinschreiben, es ist nicht einfach eine einigermassen unparteiische Beschreibung fuer Kinder oder Jugendliche zu finden. Dazu kommt natuerlich die Bedeutung dieser Zeit, die man ihr in der eigenen Konfession gibt. Ich habe mit Jonathan ueber diese Zeit nur verschiedene Dinge gelesen und Bilder angeschaut. Durch seine Fernschule wird das Thema dann noch von katholischer Seite aus staerker behandelt. Ich koennte auch die Hauptschwerpunkte (Personen, Ereignisse), die wir behandelt haben, hier aufschreiben, doch im Moment habe ich keine Zeit dafuer. Das muss jetzt warten.

      Delete

Welcome and leave a comment if you like. I look forward to reading your lines.

Willkommen auf meinem Blog. Über einen Kommentar würde ich mich sehr freuen.