Thursday, June 16, 2011

Trappists and Living History/Trappisten und lebendige Geschichte

We've been quite busy here with our dear German grandparents.  We had a party at the ballet school where the children received a certificate and also their professional pictures. Mit den deutschen Großeltern gibt es immer etwas zu erleben.  Wir waren u.a. bei einer Abschlußfeier der Ballettschule, wo die Kinder Urkunden und ihre professionellen Fotos erhalten haben.

Jonathan and Charlotte/Jonathan und Charlotte

Veronika

Miriam


We also took a day trip to a Trappist monastery. . .   Wir haben auch einen Tagesausflug zu einem Trappistenkloster. . .  
















Ich hörte auf die StilleThe Genesee DiaryThe church was built with local materials.  Henri Nouwen describes life in the community in his book The Genessee Diary.  The abbey is a very peaceful place.  Die Kirche ist mit Baumaterial aus dem Umland gebaut worden.  Henri Nouwen hat über das Leben in dem Kloster dort in seinem Buch Ich hörte auf die Stille: Sieben Monate im Trappistenkloster beschrieben.  Die Abtei ist ein sehr besinnlicher Ort.  


...and we also visited a living history museum.
...und zu einem Freilichtmuseum gemacht. 
 
Unfortunately, more than 1000 schoolchildren visited the museum that day also. Leider hatten mehr als 1000 Schulkinder das gleiche Ausflugsziel wie wir.  



Famous horse team with twelve horses/Berühmtes Pferdegespann mit 12 Pferden



 Carrying water the old way/Wassertragen wie früher



Toll House/Zollstation

Weaver/Weberin

Yarn dyed at the museum/Garn, welches im Museum gefärbt worden ist.

Print shop/Druckerei

Inn/Gasthaus



Potter/Töpfer

Turkey/Truthahn

Cheesemaking/Käseherstellung

Carrying wood for the ladies in the kitchen/Holzholen für die Damen in der Küche

Octagon House/Achteckiges Haus

Looking up/Blick nach oben

Of course there is also time for reading with Opa.  Natürlich muß weiterhin viel vorgelesen werden.  Mit Opa geht das besonders gut.   






The girls like to sit next to Oma, tend their dolls, cook, do dishes, go shopping at Oma's pretend store, and more.  I will have to post pictures of her and her "visitors" later.  

Mit Oma kann beim Nähen vorzüglich spielen.  Während Oma näht, kümmern sich die kleinen Mädchen um ihre Puppen, gehen bei Oma einkaufen, waschen ab, kochen und so weiter.  Davon gibt es später Fotos.    


Beethoven's Wig: Sing Along SymphoniesDuring our driving we listened to a funny CD from the library called Beethoven's Wig: Sing Along Symphonies.  Flora wanted to listen again and again.  You can find some samples here Während unserer Ausflüge haben wir im Auto eine lustige CD aus der Bücherei gehört.  Flora wollte sie immer wieder hören.  Sie heißt Beeethoven's Wig und man kann bei klassischer Musik mitsingen, um sich so bestimmte Stücke und Komponisten besser einzuprägen.  Man kann hier reinhören.   




14 comments:

  1. Was für ein schönes Foto!

    ReplyDelete
  2. Ach, das muss ja so spass gemacht haben! Ganz toll!

    Marlis

    ReplyDelete
  3. Seit einigen Monaten lese ich still mit, weil ich mich für Homeschooling interessiere und es mir auch gefällt, daß das Blog zweisprachig ist. Aber heute haben Sie mir mit den Fotos von der Trappistenabtei eine große Freude gemacht. Vielen Dank dafür. Vor vielen Jahren habe ich das Buch von Henri Nouwen über seinen Aufenthalt dort gelesen und über ihn Thomas Merton entdeckt, der ja Nouwens Vorbild war. Zu Mertons Zeit war das mit der Besinnlichkeit wahrscheinlich nicht so einfach, denn es gab viel Nachwuchs damals.

    ReplyDelete
  4. Wie schön. In dieses Freilichtmuseum würden wir auch gerne mal gehen.
    Oh, sogar Julius erhält Opa-Streicheleinheiten. Er scheint nicht so scheu wie unsere Katze zu sein.
    Gefallen euch die offiziellen Ballettbilder? Ist Charlotte trotz der Verletzung die sie da hatte zufrieden mit den Fotos? Und geht es ihr jetzt besser?

    ReplyDelete
  5. hello eva, what special days! i love the pictures from the living history museum :) and i look forward to seeing oma's store! (congratulations to the children on their dance certificates and pictures! that's wonderful!)

    ReplyDelete
  6. Willkommen, Iris! Das freut mich aber, daß das Buch auch in Deutschland Liebhaber hat. Es hat mir sehr gut gefallen und die Abtei ist auch so schön. Thomas Merton habe ich auch schon mehrfach gelesen. Ich hoffe, daß mein Sohn (und meine Töchter natürlich) ihn auch irgendwann lesen und schätzen lernt. Ich wollte früher immer mal Exerzitien in einem Trappistenkloster machen. Vielleicht wenn die Kinder groß sind, läßt sich das einrichten. Ich habe gesehen, daß Sie die Pfingstkarte von Sybille auf Ihrem Blog haben. Dann kennen Sie Sybille?

    ReplyDelete
  7. Hallo C! Ja, das Museum ist sehr schön, sie machen sogar Ferienlager für Homeschoolers dort, leider ist es aber ziemlich weit weg. Meinen Vater mögen fast alle Katzen. Wenn Julius jemanden mag, setzt er sich gerne zu ihm. Vielleicht kann ich Euch Fotos von unseren offiziellen Ballettfotos mit Email schicken. Würde Euch das interessieren? Charlottes Zähne müssen wohl behandelt werden, aber sie hat über das Foto nicht geschimpft.

    ReplyDelete
  8. Thank you, Dorina. I just posted some pictures of their play.

    ReplyDelete
  9. @Eva, Sybille kenne ich auch nur virtuell. In Europa gibt es derzeit einen Spielfilm über ein Trappistenkloster in den Kinos, der sehr populär ist. Der Ausgangspunkt ist ein reales Ereignis in Tunesien 1986. Die Spititualität der Trappisten kommt sehr gut rüber: "Von Menschen und Göttern" ist der Titel - allerdings für die Kinder sicher noch nicht geeignet.

    ReplyDelete
  10. Oh, nein, dann ist es mit den Zähnen also doch schlimmer als angenommen.
    Ja, sehr gerne, wir würden sehr gerne die Bilder sehen.
    Ja, Katzen suchen sich "ihre" Menschen wirklich aus. Bei euch ist es dein Vater. Unsere Nachbarskatze hat uns als "ihre" Menschen ausgesucht, ist wohl manchmal etwas hart für die Nachbaren :)) Aber so sind Katzen nun mal.

    ReplyDelete
  11. Hallo Iris, danke für die Filmempfehlung. Vielleicht würden sich meine Eltern auch dafür interessieren. Das klingt sehr interessant.

    ReplyDelete
  12. Hallo C., so ist es auch bei uns gewesen, als ich noch Kind war. Wir hatten zweimal eine Katze, die eigentlich den Nachbarn gehörte, doch zu uns "übergelaufen" ist. Mein Vater wollte nie eine Katze, aber ihn lieben die Katzen besonders! Ich habe Katzen immer lieber als Hunde, weil sie so unabhängig sind. Peter mag lieber Hunde, doch hat er Julius mitgebracht!

    ReplyDelete

Welcome and leave a comment if you like. I look forward to reading your lines.

Willkommen auf meinem Blog. Über einen Kommentar würde ich mich sehr freuen.