Sunday, April 19, 2015

Gardens/Gärten


 "Gardening" is always fun, especially when you can cook a delicious soup for your fox using petals.
"Gärtnern" macht immer Spaß, besonders wenn man aus herabgefallenen Blütenblättern eine Suppe für den eigenen Fuchs kochen kann.  









Well, that was yesterday.  Today, after our Saturday cleaning round, we dropped Jonathan and Charlotte off for another "Russian" ballet class.  During their two hour class we went back to "The Huntington" and explored some other gardens.  But before the gardens, we managed to get a glimpse of those old books in the library.

Das war gestern.  Heute, nach unserem Samstagmorgenputzen, haben wir Jonathan und Charlotte für eine weitere "russische" Ballettstunde abgeladen.  Während der zweistündigen Wartezeit sind wir wieder zum Huntington Garten gefahren, um uns weiter umzusehen.  Vor den Gärten haben wir uns jedoch die alten Bücher in der Bibliothek dort angesehen.  

 Chaucer's Canterbury Tales (The colors are much prettier than in this picture, but the room was pretty dark and I could not use flash.)
Chaucers Canterbury Tales (Die Farben sind eigentlich viel hübscher als auf dem Foto, aber der Raum war nur schwach beleuchtet und man durfte keinen Blitz benutzen.)

 Audubon (this was also much prettier and almost as large as Flora)
Audubon (dieses Bild war auch viel hübscher und fast so groß wie Flora)

 Gutenberg Bible
Gutenberg-Bibel


 Palm Garden
Palmengarten

 Squirrel eating a mock strawberry
Ein Eichhörnchen, das eine Scheinerdbeere ißt.



 Jungle Garden
Dschungel Garten

















 Ombubaum











 Jacaranda







12 comments:

  1. oooh was für wunderschöne Bücher!!!! Und auch die Gärten und alles - ihr erlebt wirklich eine besonders schöne Zeit dort! :)

    ReplyDelete
    Replies
    1. Es gibt hier so viel zu sehen und machen. Wir versuchen so viel wie möglich zu tun, weil es bei uns zu Hause in der Nähe nur Kühe gibt. Diese Ausflüge müssen dann wieder für ein paar Jahre vorhalten :).

      Delete
  2. Replies
    1. Ja, da steckt eine ganze Menge Geld dahinter. Die Eintrittspreise sind so hoch, daß es für uns billiger ist eine Jahresmitgliedschaft zu kaufen, als einmal Eintritt zu bezahlen. Die ganze Anlage ist aber wunderschön und es gibt viel zu entdecken.

      Delete
    2. Ja, das mit den Eintrittspreisen bzw. Jahresmitgliedschaft ist billiger, kenne ich von England her. Da ist es auch so. Ich fand das übrigens in Kreta toll, in allen Ausgrabunsstätten zahlen Kinder/Jugendliche bis 18 Jahren nichts und wenn es Studenten der Archäologie oder Kunst oder ähnl. sind, nichts solange sie Studenten sind.

      Delete
    3. Das ist wirklich schön, wenn die Kinder nicht zahlen müssen.

      Delete
    4. Ja, genau. Und ich finde es ist eine schöne Investition in die Bildung, in die Zukunft. Wäre schön wenn es überall so wäre.

      Delete
    5. Oft fehlt wohl den Einrichtungen das Geld, es so zu machen, besonders wenn alles auf Spenden angewiesen ist, wie es hier der Fall ist.

      Delete
    6. Stimmt, aber vielleicht könnten da öffentliche Gelder wirksam eingebracht werden.

      Delete
    7. Die öffentlichen Gelder gehen hier oft erst einmal in den Straßenbau, der es bitter nötig hat Amerikanische Brücken sind auch alle sehr schlecht und werden so nach und nach ersetzt.

      Delete
  3. How exciting. I took ballet classes from a former Russian prima ballerina as a child in Venezuela. She was very tough, but I enjoyed the classes. Your children's life is so much like mine was...such familiarity.

    ReplyDelete
    Replies
    1. That sounds like a wonderful experience :). Is your daughter interested in taking ballet? Now I guess we just have to visit South America to parallel your childhood :). Too bad that my great-grandfather has passed away (Rio de Janeiro). There are no relatives left there anymore. All came back to Europe.

      Delete

Welcome and leave a comment if you like. I look forward to reading your lines.

Willkommen auf meinem Blog. Über einen Kommentar würde ich mich sehr freuen.