Saturday, February 7, 2015

Ordinary Days/Alltag

With the warm sun, the laundry is dry in a few hours!
Durch die Sonne ist die Wäsche in ein paar Stunden trocken!

Like at home, most of our days are just regular work days.  We get up, Peter leaves, we do our chores, and do our homeschooling.  Peter is not able to come home for lunch every day because he sometimes eats with his colleagues on campus.  He comes home early in the evenings, though. Whenever I have to skype (twice a week), he takes the children somewhere.  Today he took Jonathan and Charlotte to a homeschoolers' Latin class.  The class is using the same book as we are using and the teacher is from Switzerland!  The three other children played in a park outside.  Afterwards everybody met for Adoration in a church.

Genauso wie zu Hause sind unsere Tage meist mit Arbeit und Lernen ausgefüllt.  Wir stehen auch hier auf, Peter fährt zur Uni, und wir lernen hier.  Peter kann nicht jeden Tag zum Mittagessen nach Hause kommen.  Manchmal ißt er mit seinen Kollegen.  Wenn ich mit meinen Studenten Skype machen muß (zweimal die Woche), geht oder fährt er mit den Kindern irgendwo hin.  Heute haben Jonathan und Charlotte bei einer Lateinklasse mitgemacht.  Diese Klasse wird von einem Schweizer unterrichtet, und sie benutzen das gleiche Buch wie Jonathan und Charlotte alleine zu Hause normalerweise benutzen.  Die drei anderen Kinder haben während des Unterrichts draußen in einem Park gespielt.  Anschließend gab es noch eucharistische Anbetung in einer Kirche.  


 Interesting plant in our neighbor's yard.  I see it when I hang out the laundry.
Interessante Pflanze im Nachbargarten, die ich beim Wäscheaufhängen sehe.

I love the roofs here.  They are like roofs in Europe.
Die Dächer hier erinnern mich an europäische Dächer.


 Veronika likes to do her school work outside.  Here she is working on a picture of a forest.  She likes to be close to the roses.
Veronika macht ihre Schularbeit gerne draußen.  Hier malt sie an einem Waldbild.  Sie arbeitet gern neben dem Rosenbusch. 



 Charlotte prefers to work indoors.
Charlotte arbeitet lieber drinnen.

 As does Jonathan
So wie Jonathan

 At lunchtime we get some interesting visitors.
Um die Mittagszeit bekommen wir interessanten Besuch.

 There is always time to read to little people.
Es gibt immer Zeit, den Kleinen vorzulesen.

We go for walks to smell the sweet orange blossoms.
Wir gehen spazieren, um die süßen Orangenblüten zu riechen.

We look forward to seeing the garbage truck come by.  They have some clever design here.  The trucks simply grasp the garbage cans and empty them.  The video below will show you how it works.  Wir freuen uns immer, wenn der Müllwagen kommt.  Die Müllwagen hier  sind ganz raffiniert gebaut.  Die Mülltonnen werden von großen Scheren ergriffen und geleert.  Das Video zeigt genauer, wie das geht.  

video


We tried a local fast food chain that serves Mexican food.  
Wir haben ein Schnellrestaurant ausprobiert, das mexikanische Küche serviert. 

 Pretty lamps
Schöne Lampen



 But the food was too spicy for Veronika and me.
Aber das Essen war für Veronika und mich zu scharf.





 Pretty lamp outdoors
Schöne Lampe draußen

 Adoration
Eucharistische Anbetung

 Sunset after church
Sonnenuntergang nach der Kirche



11 comments:

  1. Ordinary days are often the best! All that warm weather, summer all year long!!

    I will have to show Benedict the video.

    Love to you all

    San and co xx

    ReplyDelete
    Replies
    1. That is so true and without the ordinary we would not notice the special days as special anymore. Yes, summer all year long. It feels so good for change. I do understand much better now why many peoples used to worship the sun!

      Oh, Benedict would love these trucks. They are so modern here. The garbage men do not have to leave their trucks anymore. I don't think that is good for their health, but it is fascinating to watch.

      Delete
  2. Oh, wie fein! Bis hier die Wäsche wieder draußen trocknet, dauert es noch ein paar Monate, aber immerhin haben wir wunderbare Sonne (während es nördlich des Brenners und auch südlich, also in Oberitalien, zu schneien scheint) - im Radio hieß es, es sei ein Hoch aus Kalifornien, da musste ich natürlich an euch denken! ;)
    Sehr entspannt liest sich euer Alltag, trotz Arbeit und Lernen, aber irgendwie urlaubsmäßig.
    Schönen Sonntag
    Sybille

    ReplyDelete
    Replies
    1. Zu Hause kann ich vor Mai nie Wäsche raushängen, so ist das hier besonders schön. Das ist aber schön, daß bei Euch auch die Sonne scheint. Hier hatten wir gestern für einige Zeit ein ganz bißchen Regen. Das ist so selten! Ich glaube sonst ist hier ein Dauerhoch.

      Durch den Mittelmeercharakter hat man hier wirklich das Gefühl, man sei im Urlaub. Mich erinnert das Licht sehr an Südfrankreich, wo ich als Kind einmal war.

      Delete
    2. P.S. Wir wollen heute ans Meer!!!!!!

      Delete
  3. I am so enjoying all of your anecdotes and photos. The flower that you shared is called bird of paradise (Strelitzia). I remember being fascinated with these flowers when I was in college. God bless you and your beautiful family!

    ReplyDelete
    Replies
    1. I am glad they bring joy! Thanks so much for the name of the flower. When we went to the coast we saw it everywhere. Funny looking plant. Thanks for the blessings.

      Delete
  4. Ihr trefft aber auch überall Schweizer an :)) Woher kommt denn der Schweizer?
    Lustige Müllwagen, so braucht es aber fast keine Müllmänner mehr.

    ReplyDelete
    Replies
    1. Im gleichen Ort wohnt auch noch ein Bekannter von Peter, der Germanistikprofessor ist und auch aus der Schweiz kommt. Dieser Lateinlehrer kommt aus der Nähe von Lausanne. Ja, das ist ein Müllwagen für die Faulen. Bestimmt nicht gut für die schlanke Linie!

      Delete
    2. Spricht der Lehrer dann das Lateinische französischsprachig (wenn man so sagen darf, meine mit einer franz. Färbung) aus?
      Lustig, noch ein anderer Schweizer? Ich denke Kalifornien zieht die Schweizer an, die meisten Schweizer die ich kenne, die in Amerika waren waren entweder in Kalifornien oder in Florida.

      Delete
    3. Ja, der Lehrer hat einen französischen Akzent, wenn er Latein macht. Vielleicht mögen die Schweizer viel Sonne? Keine Ahnung, warum man sie hier antrifft.

      Delete

Welcome and leave a comment if you like. I look forward to reading your lines.

Willkommen auf meinem Blog. Über einen Kommentar würde ich mich sehr freuen.