Tuesday, June 3, 2014

Part 2/Teil 2

 She did NOT dance in her sandals!
Sie hat nicht in ihren Sandalen getanzt!

I didn't get to post yesterday because in the morning we were dealing with another robbed bunny's nest by Julius.  He brought one half dead bunny home, I put it in a box, hoping it would survive and we could take it to the wildlife lady, but it died soon.  Then Miriam and Veronika followed Julius to see if he was going to get some more, and indeed he did go to the nest in a neighbor's yard.  What a sad sight!  He had killed two more and had injured another one.  I "lectured" to him and at the same time grabbed him and took him home.  He knows he is not supposed to do this, but what can you do, he is a cat after all.  Then I went back and got the last alive bunny.  We put it into the box while Jonathan (who had come home from botany with Charlotte) buried the first dead one.  We called the wildlife lady and she took the injured one.  She told us that our first bunny was doing well.  She had put it onto antibiotics right away and it was doing wonderfully.  I am not so sure if the one from yesterday will make it, though.  






In the afternoon I helped Charlotte with her cleaning job at a house in town.  Charlotte did not have to clean all winter, but now she had to get the house ready for the lady's arrival from winter quarters.  There are some interesting wooden "sights" on the way (see above).  In the evening it was too hot and I was too tired to upload videos (why do they always take so long)?  But today there were no dead or injured animals and no major cleaning projects.  Unfortunately, they are not so well done because I had Flora on my lap and my arms had gotten tired from so much filming.  So, here you go: 

Gestern konnte ich hier nicht schreiben, weil wir den Morgen wieder mit toten und verletzten Häschen verbracht haben.  Julius hat ein weiteres Nest ausgeraubt.  Erst hat er uns ein halb totes Häschen gebracht, welches ich in eine Kiste gelegt habe, in der Hoffnung, es der Dame zu bringen, die schon unser letztes Häschen genommen hatte.  Leider ist es nach einer kurzen Zeit gestorben.  Dann sind Miriam und Veronika hinter Julius hergelaufen und haben das Nest bei einem Nachbarn entdeckt.  Was für ein trauriger Anblick sie dort erwartete!  Julius hatte zwei weitere Häschen getötet, ein drittes lebte noch, war aber sehr verletzt.  Ich habe Julius eine "Schimpfrede" gehalten (was kann man aber bei Katzen tun, sie können ja nicht anders) und ihn nach Hause geschleppt.  Dann habe ich das noch lebende Häschen geholt, und Peter hat es später zu der Dame gefahren, die sich um solche Tiere kümmert.  Sie hat erzählt, daß es unserem ersten Häschen, viel besser geht.  Sie hat ihm gleich Antibiotika gegeben und jetzt sei es schon wieder ganz munter.  Jonathan hat das erste tote Häschen dann begraben, nachdem er wieder von seinem Botanikkurs zurück war.  Ob dieses neue Häschen aber überleben wird, wage ich sehr zu bezweifeln.  

Am Nachmittag habe ich Charlotte beim Putzen geholfen.  Sie mußte den ganzen Winter über nicht für die Dame putzen, für die sie normalerweise regelmäßig putzt, weil diese den strengen Winter in wärmeren Gegenden verbracht hatte.  Doch jetzt ist sie wieder da, und so mußte alles geputzt werden.  Auf dem Weg dorthin kommt man an schicken Holzfiguren vorbei (siehe oben).  Abends war ich dann zu müde, um noch Videos hochzuladen (warum brauchen die auch immer so lange?).  Außerdem war es sehr heiß und schwül.  Heute hatten wir jedoch keine toten oder verletzten Tiere und auch kein großes Putzprojekt.  Also, hier sind die letzten Videos.  Leider sind sie nicht so gut geworden, weil ich Flora auf dem Schoß hatte und gleichzeitig meine Arme vom vielen Filmen sehr müde geworden waren.       


video

video

video

video



7 comments:

  1. Such beautiful dancing, Eva! So many steps to learn and remember . . and feelings to evoke; a story to portray. Chanda was happy to see the mime was kept in. She says some ballet companies leave it out now (i.e. the Bolshoi and Kirov!!), but she loves it and says it was well done. Kudos to all the dancers. The grown ups must feel happy and pleased to see their young ones do such good work.

    Tsk tsk to Julius! I'm sorry you've had to deal with hurt little bunnies. I hope they have learned to make a home elsewhere and that Julius doesn't find anymore of them!

    ReplyDelete
    Replies
    1. Thanks so much, Dorina. Interesting that some companies leave that out. I think that would make it rather sad (or just interesting for dancers that know all the dance steps, but not for the mainstream audience).

      No more bunnies today, but those bunnies are so "stupid" when it comes to nest building. They simply build them between the roots of a tree where any predator can get their young ones. They are not even in the ground, but out in the open. No wonder, Julius gets them again and again.

      Delete
  2. Ganz wunderbar, die Videos! Ich bekomme beim Zuschauen sogar ein bisschen Gänsehaut.
    Hast du Eva als Kind/Jugendliche eigentlich auch Ballett gemacht? Und Peter?
    Das mit den Häschen ist sooo traurig, seufz... Immerhin ist es schön zu erfahren, dass es dem allerersten Häschen doch so gut geht. Hoffentlich macht Julius jetzt Schluss mit der Jagdsaison...

    ReplyDelete
    Replies
    1. Herzlichen Dank nochmals. Die Kinder gucken sich die Videos auch immer wieder neu an (Jonathan hat einen Freund, der die ganze Schwanenseegeneralprobe für ihn gefilmt hat), weil sie so viel dazu zu sagen haben. Ich habe als Kind nie Ballett gemacht, aber meine Oma konnte toll tanzen (und meine Mutter hat Ballett gemacht, aber nicht gemocht, doch kann sie gut Gesellschaftstanz tanzen). Mein jüngster Bruder hat mehrere Tanzkurse gemacht und immer gesagt, daß niemand von seinen Tanzdamen so gut wie meine Oma tanzen könnte. Peter hat nie tanzen gelernt (ich habe einen Tanzkurs gemacht und jahrelang israelischen und osteuropäischen Volkstanz als Studentin gemacht), aber er hat ein tolles Rhythmusgefühl und ist sehr musikalisch. Vielleicht hat diese Verbindung zu der Tanzfreude der Kinder geführt.

      Ich hoffe auch; heute hat er nichts gebracht, aber neulich hat er versucht, einen Frosch zu töten, der entsetzlich gequackt hat!

      Delete
  3. I had to smile when I read the bit about you lecturing Julius, in one ear and out the other no doubt!!

    You were very Kind helping with the cleaning, I love the shot of her playing peek a boo behind the cupboard!

    I cannot for some reason watch the videos via my iPhone so will catch up on the ballet news when I am next at the computer.

    Hugs to you

    San xx

    I have just checked Pip clothing and she is 116 - 122 sizing x

    ReplyDelete
    Replies
    1. He knows how angry we get and he does look a bit guilty, but as you said, he forgets it immediately.

      The house looks pretty good now. Today I went back to turn on the hot water. One of the neighbors of the house is going to plant some flowers before the lady comes back. That will look nice.

      Maybe it only works with a real computer, I hope you will get them to work.

      That is what Veronika was wearing just until recently. Now she is up to 134. So Pip must be much bigger than Flora. Amazing!

      Delete
    2. Veronika also has a few things in 128 I should add.

      Delete

Welcome and leave a comment if you like. I look forward to reading your lines.

Willkommen auf meinem Blog. Über einen Kommentar würde ich mich sehr freuen.