Monday, April 7, 2014

Tired/Müde



What a day!  Early this morning, shortly after six, when getting up, Peter bumped one his toes really hard on one of the baskets in our bedroom.  We still have quite a few items in our bedroom that haven't found their way back to their right places.  Poor Peter was convinced that his toe was broken and felt horrible.  He stayed in bed for a while, but I got up and made breakfast for everybody.  Breakfast is normally "Peter's meal."  I then drove Peter onto campus because he still wanted to teach his class (he had already planned to show a video on Bonhoeffer).  After his teaching it was my turn.  My students were all kind of tired this morning.  It was hard to get them to respond.  Then I packed all children plus Peter into the van and we drove to the next urgent case place.  There we had to wait a LONG time, so long that I finally decided around 1 p.m. that the children needed some lunch.  We ended up at McDonald's because there is nothing else out there where you can eat.  We ate big salads with grilled chicken, the children each had some fries, and some yogurt and apple slices for dessert.  Not too bad when you think about the choices you have.  Then we heard from Peter via e-mail (good that Jonathan had my NOOK along) that he was finished at the urgent care.  The toe was not broken, just badly bruised.  They prescribed him some painkiller, which we picked up at the pharmacy next to McDonald's.  Then we had to race back so that I could make it in time to hold my office hours and to have Veronika ready for her ballet class.

Now we are all back home, Peter is resting his foot, and I am really tired from teaching, and driving, and office hours, and the pouring rain.  So I guess I am going to bed.  I don't have any fancy pictures today, there was nothing worthwhile taking a picture of, unless you want to see a blue/green/black toe :).  But I am glad that the toe is not broken!!

Was für ein Tag!  Kurz nach sechs Uhr heute morgen hat sich Peter beim Aufstehen seinen Zeh ganz stark an einem Korb gestoßen.  In unserem Schlafzimmer stehen immer noch viele Dinge auf dem Boden, die eigentlich wieder ins Wohnzimmer geräumt werden müssen (oder auch woanders hin), doch haben wir es noch nicht geschafft, sie zu beseitigen.  Peter hat sofort gedacht, der Zeh sei gebrochen.  Während er sich wieder ins Bett gelegt hat, habe ich Frühstück gemacht.  Eigentlich macht Peter immer Frühstück, aber heute morgen ging das natürlich nicht.  Dann habe ich ihn zum College gafahren, damit er unterrichten konnte.  Er hatte schon ein Video über Bonhoeffer geplant.  Nachdem er mit Unterrichten fertig war, mußte ich mein Seminar halten.  Meine Studenten waren heute morgen sehr müde, man bekam aus ihnen kaum etwas raus.  Danach habe ich die Kinder und Peter in unseren Kleinbus gepackt und bin mit ihnen zur nächsten Notaufnahme gefahren.  Wir mußten dort sehr LANGE warten, so lange, daß es schon nach 13.00 Uhr war, als ich mich endlich entschloß, mit den Kindern zum Essen zu McDonald's zu fahren.  Was anderes gibt es dort nicht.  So haben wir Salat mit gegrilltem Huhn (die Kinder auch Pommes und zum Nachtisch Joghurt) gegessen.  Das war gar nicht so übel, wenn man darüber nachdenkt, was für eine Auswahl man ben McDonald's hat.  Während des Essens meldete sich dann Peter per Email (gut, daß Jonathan meinen NOOK dabei hatte), daß sein Zeh nur schlimm verstaucht, aber nicht gebrochen war.  Er hat ein Schmerzmittel verschrieben bekommen, das wir auch noch abgeholt haben, bevor wir wieder schnell nach Hause mußten, da ich noch Sprechstunde und Veronika noch Ballett hatte.  

Jetzt sind wir aber alle wieder zu Hause, Peter legt seinen Fuß hoch, ich bin sehr müde vom vielen Fahren in strömendem Regen, vom Unterrichten und der Sprechstunde.  Ich habe keine schicken Fotos heute, ein grün, schwarz blauer Zeh ist wohl doch nicht so schön, und so muß mein Bericht hier reichen.  Es ist aber schon gut, daß der Zeh nicht gebrochen ist!!

10 comments:

  1. Oh, was für ein Tag, fürwahr!!
    Zum Glück ist der Zeh nicht gebrochen, eine befreundete Krankenpflegerin erzählte mir, dass das eigentlich recht häufig vorkommt, gerade bei solchen "Unfällen" wie von dir beschrieben... Ich wünsche dem Zeh eine rasche Genesung, hoffentlich tut es schon weniger weh!
    Hier scheint auch ein bisschen die Frühjahrsmüdigkeit ausgebrochen zu sein... die plötzliche sommerlich anmutende Wärme (gestern 23 Grad) macht auch mich ganz müde, vor allem wenn ich mit Zug und Bus unterwegs bin, da muss ich wirklich achtgeben, dass ich es nicht verschlafe und vergesse auszusteigen...
    Denk dir, ich war kürzlich zum ersten Mal im Leben bei MCDonalds, nämlich in Rom! Das Lustige dabei ist, dass es am 20. März war... und im Lokal fanden wir eine große Tafel, auf der eingraviert stand, dass es sich dabei um das erste McDonalds Italiens handelte und es am 20. März vor 28 Jahren eröffnet wurde. So ein Zufall! Ich habe nur Pommes und Salat gegessen, aber ich könnte jetzt nicht behaupten, dass ich unbedingt nochmal hinmöchte. Auch mein ökologisches Gewissen plagte mich da, wegen der vielen Verpackungen (z. B. Essig und Öl in kleinen Plastikfläschchen, und Messer und Gabel auch in Plastik verpackt, und natürlich waren die "Teller" auch aus Plastik, seufz.). Geht für mich wirklich nur als Notlösung. ;) Klar, wenn man mit Kindern unterwegs ist, hat das Essen nochmal eine andere "Dimension", ich staune manchmal, was meine Jungs imstande sind alles zu essen... vor allem Sandro scheint einen Wachtstumsschub zu haben, er hat immer schnell wieder Hunger.
    Wünsche dir, dass die Woche nun ohne weitere Aufregungen gut weitergeht! LG, Sybille

    ReplyDelete
    Replies
    1. Ich glaube, daß viele Leute gar nicht merken, daß sie sich einen Zeh gebrochen haben, weil man es nicht so gut sehen kann. Da hat Deine Bekannte bestimmt recht.

      Hier ist es morgens so kalt, daß man das Eis vom Auto abkratzen muß, aber es werden immerhin manchmal 7 oder 8 Grad am Mittag.

      McDonald's in Rom! Wie lustig! Ich war in Köln zum ersten Mal bei McDonald's, aber das ist schon so lange her, ich war ca. elf Jahre alt. Ich habe sogar mal einen Monat bei McDonald's gearbeitet und viel Geld verdient. Ja, das Wegwerfgeschirr ist schon nervig. In Deutschland wird eine ganze Menge davon recycelt, aber hier überhaupt nicht. Das Essen ist auch sehr teuer, wenn man eine große Familie hat. Ja, heranwachsende Kinder essen wirklich einem die Haare vom Kopf. Meine Kinder hören gar nicht auf zu essen. Sie könnten das den ganzen Tag tun und sind doch fast alle recht dünn.

      Delete
  2. Thank goodness Peter's toe is OK. You did a great job! I have handled a fair few emergencies at this end and I seem to go into overdrive, adrenaline no doubt but once it is all over the tiredness kicks in. Here is hoping and praying for quiet days at your end!

    San xxx

    ReplyDelete
    Replies
    1. Yes, you know you have to function and you do, but afterwards you are completely worn out. Thanks so much for your kind words, San. How are you doing?

      Delete
  3. Ui, ui, ui, was bei euch immer los ist! Gute Besserung Peter! Und schlaf gut Eva, du hast es dir verdient, nach diesem anstrengenden Tag!

    ReplyDelete
    Replies
    1. Ja, das mußte jetzt ja wirklich nicht sein, komme zu nichts mehr. Ich bin auch heute noch müde, habe dazu noch eine Erkältung. Muß das komische Wetter sein.

      Delete
  4. We send good well wishes to Peter! I've heard that a broken toe can't be set? It just has to heal on it's own . . ? Toes are delicate! I remember banging my toe once on the vacuum cleaner. I limped around for three days in agony. I hope he's better tomorrow morning :) We all need warm weather and lots of sunshine!

    ReplyDelete
    Replies
    1. That is true, you cannot really fix a broken toe, just rest it. Peter's isn't broken after all and now he is resting it a lot. It surely does not look pretty. He is putting a lot of arnica ointment on it. Your vacuum accident does not sound very pretty either. Glad is wasn't a broken toe.

      Delete
  5. hi! it's me! i didn't sign out of greg's google account again so the comment came up under his hazen name (which is an old family name on his father's side). have a good day tomorrow! enjoy your kitchen again! so glad it's up and running :)

    ReplyDelete
    Replies
    1. It is so nice to be able to cook again the right way. We all haven't quite adjusted to the "old" kitchen, though. We keep running into the basement to get something from the fridge, but the fridge is upstairs again.

      Delete

Welcome and leave a comment if you like. I look forward to reading your lines.

Willkommen auf meinem Blog. Über einen Kommentar würde ich mich sehr freuen.