Monday, November 18, 2013

Wer schleicht da um das Haus herum, widibum, widibum, widibum?



A while back I promised to share some of my homeschool finds when traveling in Europe.  Vienna has this really cozy anthroposophical bookstore called Zum Gläsernen Dachl (To the Glass Roof).  There I found, among other things, a wonderful calendar with a poem/speech exercise for each week.  This calendar is best for children from three to ten years, but my older ones still like it too.  The poems/exercises have lovely illustrations and the topics correspond to the seasons.  Each poem is a wonderful way to work on German pronunciation and enunciation, enjoy beautiful language, and use movements with each one.  You see, on the back of each calendar page is an explanation about the words/sounds of the poem and how to accompany the poem with gestures.  Truly a treasure trove.  When I saw it, I immediately knew this would be a good investment and I was right.  My German readers can find out more about it and view more samples here. Too bad there is no English equivalent for such a calendar.  By the way, the author is also the author of another book I use almost daily in our homeschooling, i.e. Künstlerisches Sprechen im Schulalter.  She was born in 1926 and is still alive.  She has a fascinating biography, but I could only find it in German here.  Oh, and there is also a CD that goes with the calendar.  It will be on my wish list for Christmas :):    

Vor einigen Monaten habe ich versprochen, unsere Homeschooleinkäufe aus Europa hier zu teilen.  Wien hat eine ganz kleine gemütliche anthroposophische Buchhandlung, die Zum Gläsernen Dachl heißt.  Dort habe ich unter anderem einen wunderbaren Kalender gefunden, der für jede Woche einen Spruch/ein Gedicht anbietet.  Der Kalender ist vor allen Dinge für drei- bis zehnjährige Kinder gedacht, doch mögen meine älteren Kinder ihn auch noch.  Die Gedichte und Sprüche sind ansprechend illustriert und die Themen passen sich dem Jahreslauf an.  Mit jeder Woche kann man so deutsche Aussprache und Artikulation besonders gut üben, aber nicht nur das, sondern sich auch an der Sprache erfreuen und die angegebenen Bewegungen ausführen.  Auf der Rückseite jedes Kalenderblattes befinden sich nämlich Anweisungen, wie man den Spruch oder das Gedicht am besten mit Gesten begleitet.  Wirklich eine Fundgrube!  Als ich den Kalender erblickt hatte, wußte ich sofort, daß ich ihn bestimmt gut gebrauchen könnte.  Jetzt benutzen wir ihn schon eine Weile und freuen uns schon immer auf unser neues Gedicht zum Wochenanfang.  Man kann mehr Beispielsseiten und Information zu dem Kalender hier finden.  Übrigens ist die Autorin Christa Slezak-Schindler auch die Autorin des Buches Künstlerisches Sprechen im Schulalter, ein Buch, welches ich fast täglich benutze.  Ach, ja, es gibt auch noch eine CD zu dem Kalender, die wünsche ich mir zu Weihnachten :).           


No comments:

Post a Comment

Welcome and leave a comment if you like. I look forward to reading your lines.

Willkommen auf meinem Blog. Über einen Kommentar würde ich mich sehr freuen.