Wednesday, June 6, 2012

More Gardening/Wieder beim Gärtnern


We had some thunder today.  When Flora heard it, she said that she hoped Daddy wasn't going for a walk in the woods in Switzerland right now because it would be dangerous.  He later told her that he indeed didn't go for a walk there today and she was much relieved.  

Heute hat es gedonnert.  Als Flora das gehört hat, meinte sie, sie hoffe, daß Papa nicht im Wald heute in der Schweiz spazieren gehen würde, da es zu gefährlich sei.  Später bestätigte er ihr dann, daß er nicht im Wald gewesen sei, was sie sichtlich erleichterte.  

We finished our standardized tests for the year.  Now I "just" have to write a year's end report for Miriam.  After all the testing everybody wanted to be outside.  Everybody helped Miriam plant her raised bed.

Wir haben alle standardisierten Prüfungen für dieses Jahr hinter uns.  Jetzt muß ich "nur noch" einen Abschlußbericht über Miriam schreiben.  Nach all den Prüfungstagen, wollten wir gerne nach draußen.  So haben alle Miriam mit ihrem Hochbeet geholfen.  







We then worked on our bed in the community garden.  It's kind of late (even for this area), but we haven't had a chance so far this year.  So hopefully we will still get a small harvest.

Danach haben wir unser Beet im Schrebergarten beackert.  Es ist eigentlich schon ziemlich spät dafür, sogar für diese Gegend, aber wir hatten bisher keine Zeit für dieses Beet.  Hoffentlich können wir dennoch etwas später ernten.  



May/Mai


Today/Heute










While I was preparing dinner, Flora cooked a washcloth soup for me!  It was delicious!!
Während ich Abendbrot gemacht habe, hat mir Flora eine Waschlappensuppe gekocht.  Die war ganz lecker!!





Swiss item of the day:
Schweizer Kost heute:








7 comments:

  1. Da hattet ihr ja einiges zu tun mit den Prüfungen.Sind die Pflicht, wenn man seine Kinder zu Hause beschult? (Du merkst, ich habe davon überhaupt keine Ahnung.)
    Unseren Garten haben wir sträflich vernachlässigt. Das hatte verschiedenen Gründe und rächt sich jetzt, weil es sehr feucht war und vor allem die Pflanzen ihre ganze Pracht entfaltet haben, die wir gern gar nicht dort sehen würden.
    Bei euch ist immer viel los... über den heiligen Bonifatius musste ich erst einmal nachlesen...
    Es ist so schön zu lesen wie du über eure Lektüre und euer Essen die Kinder mit der Schweizreise verbindest.

    Liebe Grüße
    Nula

    ReplyDelete
    Replies
    1. Diese Prüfungen sind hier in New York ab der 4. (mit Antrag auch erst ab der 5.) Klasse Pflicht, doch müssen sie bis zur 8. Klasse nur alle zwei Jahre gemacht werden. In den anderen Jahren kann man sich auch von anderen Leuten eine Beurteilung des Kindes anfertigen lassen oder eine selbst schreiben. Ab der 9. Klasse muß man jedes Jahr testen. Die Wahl des Tests erfolgt von einer Liste mit möglichen Tests. Wir fangen an mit welchen, die nicht auf Zeit sind, ab der 7. Klasse machen wir dann die Sorte, die auf Zeit geht. Das bereitet gut auf die SAT-Prüfungen vor, die alle amerikanischen Kinder absolvieren müssen, wenn sie zum College wollen. Die Note bei diesen SAT-Prüfungen entscheidet, bei welchen Colleges man sich bewerben kann. Die Prüfung, die Jonathan und Charlotte gemacht haben, testet nur Mathe (Rechnen und mathematisches Denken), Lesen (Vokabular und Leseverständnis) und Sprache (Grammatik und Rechtschreibung). So wird für alle Homeschoolers hier ein gewisses Minimum gefordert. Wenn man eine bestimmt Punktzahl nicht erreicht, darf man seine Kinder nicht weiter zu Hause unterrichten. Wir machen die Prüfungen jedes Jahr, weil es dann für mich einfacher ist, die Jahresabschlußbeurteilung zu schreiben. So muß ich nur eine, für Miriam, schreiben! Außerdem ist es gut eine objektive Kontrolle zu haben. Ich darf die Tests hier zu Hause geben (es gibt auch welche, die man außerhalb des Hauses machen kann und es gibt auch welche, die noch die Naturwissenschaften, Erdkunde und Geschichte testen), doch werden sie dann zum Korrigieren weggeschickt.

      Unser Garten sieht außer der Beete auch ziemlich schrecklich aus: So viel Unkraut! Mal sehen, ob wir dem noch beikommen können. Hier hat es ja auch viel geregnet.

      Es macht großen Spaß so über die Schweiz zu lernen, da man ja den Papa dort hat. Außerdem waren wir mit den drei Ältesten schon mal dort. Ich habe eine ganze Reihe Verwandte dort, jedoch im französischen Teil. Als Kind habe ich dort oft Urlaub gemacht.

      Übrigens war ich auch als Kind oft im Schwarzwald. Mein Patenonkel wohnt in Freiburg! Ich habe auch mal in Todtmoos bei einer Familienfreizeit gearbeitet.

      Delete
  2. The wash cloth soup looks yummy and Flora as always is a real sweetie!

    Best of luck with the report writing, I've actually managed to write mine bit by bit during the year, mind you I only have one to write, unlike you with three!!

    Big Hugs San xx

    ReplyDelete
    Replies
    1. It was very tasty. Today she made me dishrag coffee!

      You are already done with your report! Good for you. We have to hand ours in by the end of June -- I have to check the exact date.

      Delete
  3. Oh, je...so viel Unkraut im Schrebergarten! Das lohnt sich fast gar nicht mehr.... Miriam, Dein Beet sieht viel besser aus! Ich wünschte, ich hätte Floras leckere Suppe auch probieren koennen.

    ReplyDelete
    Replies
    1. Ja, ziemlich schlimm, nicht wahr? Mal sehen, ob wir dem noch Herr werden können.

      Danke, Papa (Miriam).

      Sie war sehr lecker! Ich habe einen echten Schluck nehmen müssen :).

      Delete
  4. Our garden has been slow to start this year...I think our seeds were too old. I still need to order our test from Seton. I think you should be ale to get some nice harvests of the later growing vegetables. What a nice plot you have!

    ReplyDelete

Welcome and leave a comment if you like. I look forward to reading your lines.

Willkommen auf meinem Blog. Über einen Kommentar würde ich mich sehr freuen.