Wednesday, April 4, 2012

Quark

Wegmans


Most of you probably don't know what "Quark" is.  It's a German soft cheese that is very popular and eaten regularly in most German households.  It's very popular for breakfast (you put it under your jam on your bread), and also as a dessert mixed with some fruit, milk or cream, and some sugar.  It's the main ingredient in cheesecake.  It's very cheap and readily available.  But in this country it is a luxury item and very hard to find.  We almost never buy it, because 8 oz cost $5 (in Germany you would pay about $0.60 for this).  However, when Easter comes around, I need it to make our traditional Paskha dish.  One of the larger grocery store chains in the area does carry it, but they only had two in stock -- we needed seven.  They called all the other branches in the area, but there was none to be found.  We could have ordered some quark online for $65.00 (overnight refrigerated shipping), but that was out of the question.  (I was very proud of myself for having discovered this option, but for some reason Peter was less excited.)  Luckily, we found some French cheese (fromage blanc), which seems to be similar to quark, although lower in fat.  For a while it looked as though we wouldn't be able to make this dish, but now we're all set.  I will start making it on Friday in the morning so that we can enjoy it on Easter for breakfast.  Tomorrow we will be making Hot Cross Buns for Good Friday and Chervil Soup for Holy Thursday.  We will go to church in the evening.  Unfortunately, we will have to drive to a different church much farther south (same pastor) because that's the only church with a service tomorrow.  Since he has to serve three parishes, he is having the Holy Thursday Mass in one, Good Friday in the second, and Easter in the third.  Tomorrow will also be time to prepare for confession by doing a detailed examination of conscience

Quark ist ja wohl jedem in Deutschland bekannt, doch hier ist es ein Luxusartikel und eine Delikatesse.  Daher ist es auch sehr schwierig, Quark zu finden.  Einer der Supermärkte hier in der Gegend verkauft ihn jedoch, doch kosten 250 g glatte 4 Euros.  So ist es kein Wunder, daß wir Quark eigentlich nie kaufen, es sei denn, die Osterzeit naht.  Quark gehört in unser Familien-Pascharezept.  Gestern stellte sich jedoch heraus, daß der Laden nur noch zwei Töpfe Quark hatte (wir brauchen jedoch sieben), und auch alle Zweigstellen hatten keinen weiteren Quark.  Wir hätten sieben Töpfe für ca. 50 Euros bestellen können (mit Kühlpackung und dem Flugzeug geliefert), aber das war denn nun doch nicht finanziell möglich.  (Ich war so stolz darauf, diese Möglichkeit gefunden zu haben, aber Peter war davon nicht so begeistert).  So sah es erst aus, als ob wir gar keinen Pascha machen könnten, doch dann haben wir noch französischen fromage blanc entdeckt, der zwar weniger Fett hat, aber sonst dem Quark sehr nahe kommt.  Am Freitag setzt man Pascha an, damit man ihn zum Osterfrühstück genießen kann.  Morgen wollen wir auch "Hot Cross Buns" für Karfreitag backen und eine Kerbelsuppe für Gründonnerstag kochen.  Kirche ist am Abend, jedoch nicht hier, sondern in einer Gemeinde weiter im Süden, was ein wenig umständlich ist.  Unser neuer Pfarrer hat ja drei Gemeinden und macht daher die Gründonnerstagsmesse in der südlichsten Gemeinde, Karfreitag hier bei uns in der Nähe und Ostern in der Gemeinde dazwischen.  Morgen ist auch ein guter Tag sich auf die Beichte am Freitag mit einem Gewissensspiegel (im Gotteslob gibt es auch einen solchen Spiegel) vorzubereiten.    

 

6 comments:

  1. i love your quark story, eva :)

    we wish all of you a wonderful easter holiday.

    ReplyDelete
    Replies
    1. Thank you, Dorina. If I lived in your part of the state, that would have not happened.

      Have a wonderful Easter and my warmest wishes to Greg, Korrina, Morgana, and Chanda!

      Delete
  2. So ein Quark mit dem Quark. Sorry den konnte ich mir nicht verkneifen :)) Vielleicht hilft dir unser Quarkrezept für nächstes Jahr, wir machen Quark, wie auch Joghurt immer selber. 2 Liter Vollmilch erhitzen, dann 2 Liter Vollmilch kalt dazu geben. Auf etwa 40°C abkühlen lassen. So genau braucht es nicht zu sein. Einfach wenn du die Hand auf den Topf legst, sollte es sich noch sehr warm, aber nicht heiss anfühlen. Dann 2-3 EL Joghurt dazu geben. Rühren. So stehen während mindestens 24 h stehenlassen. Joghurt gäbe es schon früher. Für Quark einfach mindestens 24 h stehen lassen. Nicht mehr rühren und auch nicht zu viel hin und her schieben. Meistens gibt es im oberen Teil des Topfes (den ich dann auch für die Aufbewahrung im Kühlschrank weiter verwende) eine wässrige Schicht. Diese einfach abgiessen (ich verwende es für die Salatsauce). Vielleicht gefällt auch dieser Quark und löst dann nächstes Jahr eure Lieferprobleme. Ich wünsche es euch auf jeden Fall, dann hättet ihr einen Stress weniger und eine Freude mehr.

    ReplyDelete
    Replies
    1. Da mußte ich natürlich lachen, nachdem ich Dein Wortspiel gelesen hatte! Danke für Dein Rezept, ich habe auch eins, doch haben wir hier oft Temperaturschwankungen (liegt vor allen Dingen an dem verrückten amerikanischen Heizungssytem), so daß mein Rezept meist nicht so gut klappt. Ich sollte mal Deins mit meinem vergleichen. Im Moment weiß ich gar nicht, wo meins ist.

      Delete
  3. Das ist eine interessante Quarkgeschichte.
    Ich wünsche dir und deiner Familie frohe Ostertage
    lieber Gruss
    bettina

    ReplyDelete
    Replies
    1. Danke, Bettina! Auch Euch frohe Ostern in die Schweiz.

      Delete

Welcome and leave a comment if you like. I look forward to reading your lines.

Willkommen auf meinem Blog. Über einen Kommentar würde ich mich sehr freuen.