Sunday, March 11, 2012

Happy Birthday, Father! Herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag, Herr Pfarrer!

We drove all the long way up north to see Father J.  Of course, being country people, we drove the wrong direction once, so we were a little bit late.  But we were not the only ones who had trouble finding our destination.  Father was so happy to see us.  He was recovering from pneumonia, but was there for his celebration.  Flora was very concerned that he might not know which picture she had made for him, but I assured her that I had written her name on her picture.  After the party Father blessed us all.  That was very special!

Wir sind eine weite Strecke gen Norden gefahren, um Pfarrer J. zu besuchen.  Als echte Dörfler haben wir uns natürlich ein wenig verfahren, so daß wir ein bißchen spät waren.  Später stellte sich aber heraus, daß wir nicht die einzigen waren, die das Ziel anfänglich verfehlt hatten.  Unser Pfarrer hat sich jedoch sehr gefreut.  Trotz Lungenentzündung hat er sich seine Feier nicht nehmen lassen.  Flora war sehr besorgt, daß Pfarrer J. vielleicht nicht wüßte, welches Bild sie für ihn gemalt habe, doch ich habe ihr versichert, daß ihr Name auf ihrem Bild stünde.  Nach der Feier hat uns Pfarrer J. alle gesegnet, so wie früher.  






Founder of the "Brothers of Mercy," a German brother, who founded many nursing homes./Gründer der "Barmherzigen Brüder von Montabaur", der aus Deutschland stammt!





On the way back we passed the oldest house in the county, but it had new siding on it so you couldn't really see its age.  We also saw many planes (for the children very exiting)





and had tea at Barnes and Nobles, another treat.  Closer to home we came upon a flock of wild Tundra Swans!  That was a rare sight!


Auf der Rückfahrt haben wir das älteste Haus im Landkreis gesehen, was jedoch von außen so modernisiert worden war, daß man kaum noch das Alter des Hauses, einer ehemaligen Gaststätte, erkennen konnte.  Wir haben auch viele Flugzeuge gesehen, deren Anblick die Herzen der Kinder höher schlugen ließ.  Kaffeetrinken gab es bei Barnes und Nobel, einer bekannten Buchhandlungskette.  Als wir uns wieder unserer Heimat näherten, haben wir wilde Pfeifschwäne gesehen.  Das sieht man auch nicht alle Tage.  







Now I still have to prepare for tomorrow.

Jetzt muß ich noch meine Planung für morgen machen.  


10 comments:

  1. hello eva, what a wonderful party :) and father j. must have loved all the pictures. what a nice trip and visit. the swans are beautiful!

    i never did get the email with the recipe. maybe you could send it again? i posted chanda playing the lady gaga fugue. you can find it here: http://outsideblue.blogspot.com/2012/03/monday-and-lady-gaga-fugue.html

    ReplyDelete
    Replies
    1. Hello Dorina, that is too bad, Peter's e-mail account got changed and the new system is awful! I'll send it again. I visited over at your blog and posted several comments on the Lady Gaga music and also on Morgana's ballet pieces. Jonathan and Charlotte watched them with me. I hope they haven't gotten lost also!

      Delete
  2. Liebe Eva, da habt ihr dem Pfarrer wirklich eine schöne Freude bereitet!
    Und wie wunderhübsch diese Schwäne! so etwas sieht man hierzulande ja leider nie.

    ReplyDelete
    Replies
    1. Es war ein schöner Besuch, aber alle Gäste waren sowohl glücklich als auch traurig, ein echtes Wechselbad der Gefühle! Ich hätte nie gedacht, daß uns unser Pfarrer so fehlen würde. Wenn ich das so schreibe, klingt das ganz kitschig, aber es ist so wie bei dem Kleinen Prinzen, der sich "vertraut macht". Nach ca. 10 Jahren haben wir uns, ohne es zu bemerken, vertraut gemacht.

      Delete
  3. Lovely pictures Eva especially the group shot, you obviously made his day making the visit.

    May God continue to bless him with health and healing.

    San xx

    ReplyDelete
    Replies
    1. Thank you, San. I'm so glad we could celebrate with him and with people from our parish. I think he was happy to see us.

      Delete
  4. Aus deinen Zeilen klingt heraus, das es sehr bewegende Momente waren.

    So schöne Schwäne!

    Wie alt ist denn das älteste Haus?

    ReplyDelete
    Replies
    1. Ja, man wußte nicht, ob man weinen oder lachen sollte. Das Haus stammt von 1807.

      Delete
  5. Great picture of the Father and the swans. I wonder if they are headed south? I'll have to go read about them.

    ReplyDelete
  6. I think they are heading north! They are flying to Canada to find a good breeding place.

    ReplyDelete

Welcome and leave a comment if you like. I look forward to reading your lines.

Willkommen auf meinem Blog. Über einen Kommentar würde ich mich sehr freuen.