Monday, March 7, 2011

Winter Good-bye?/Winter ade?

We are singing "Winter, good-bye" as part of our circle time this week, but it seems to be more wishful thinking than anything else.  Wir singen diese Woche "Winter, ade" als Teil unseres Kreisspieles, aber es scheint nur ein schöner Wunsch als alles andere zu sein. 


View from our living-room window/Blick aus unserem Wohnzimmerfenster


Path to our front door/Weg zu unserer Haustür


What is left of Miriam's snowman . . . /Was man noch von Miriams Schneemann sehen kann . . .  


More Than Moccasins: A Kid's Activity Guide to Traditional North American Indian Life (A Kid's Guide series)Back to our main lessons this week.  Miriam heard a story from the Shoshone Indians today.  We also tried a juggling game played by them from More Than Moccasins, which turned out to be quite difficult!  Our last endeavor was the drawing of a Shoshone pattern.  Jetzt gibt es wieder bei uns Hauptepochen!  Miriam hat eine Geschichte der Schoschonen gehört und daraufhin ein Jonglierspiel ausprobiert, welches dieser Indianerstamm gern gespielt hat.  Es war gar nicht so einfach!  Man findet es in More Than Moccasins.  Danach haben wir versucht, ein Schoschonenmuster zu malen. 


Juggling/Jonglieren






My Prairie Year: Based on the Diary of Elenore PlaistedCharlotte and I read about Missouri and South Dakota.  She also read My Prairie Year: Based on the Diary of Elenore Plaisted and worked on her map again.  Of course I also told her about Hannibal, MO, which I visited with a reporter once, while living in Missouri.  Charlotte und ich haben über Missouri und South Dakota heute gelesen.  Ein Bilderbuch, was dazu paßte war My Prarie Year.  Natürlich habe ich ihr auch von Hannibal erzählt, wo Mark Twain gelebt hat und welches ich mal mit einer Reporterin besucht habe, als ich in Missouri gelebt habe.

Jonathan learned about refraction today.  We put a stick into water and watched it from the side.  We also looked at the refraction of a penny in a bowl filled with water.  We studied the refractive index and talked about the refraction of the sun during sunrises and sunsets.  Tomorrow we will enter our findings into our main lesson books.  Jonathan hat sich heute mit der Lichtbrechung befaßt.  Wir haben dazu einen Stock ins Wasser gestellt und ihn von der Seite betrachtet.  Dann haben wir noch eine Schale mit Wasser gefüllt und einen Penny reingelegt, an welchem man auch die Brechung sehen konnte.  Das brachte uns zum Brechungsindex, zu dem wir einige Berechungen anstellten.  In der Natur kann man die Lichtbrechung auch beim Sonnenaufgang und -untergang beobachten, da die Sonne durch Brechung zu sehen ist, auch wenn sie eigentlich schon untergegangen ist oder noch nicht aufgegangen ist.  Morgen kommt das alles ins Heft. 





Tanzt und singt!Bright StanleyVeronika and I read about the fish Bright Stanley.  We are doing a song with movements right now about fishing from the German book Tanzt und singt!  She also started making her own fish.  Veronika und ich haben heute das Bilderbuch Bright Stanley gelesen.  Wir singen und spielen im Moment ein Fischlied aus Tanzt und singt!, wozu das Buch gut paßt.  Sie hat auch angefangen, einen Fisch zu kleben. 






We had another P.E. class in the afternoon.  This time the big children played soccer.  Nachmittags gab es wieder Sport für die Kinder.  Diesmal wurde Fußball (europäische Art) von den großen Kindern geübt, welcher in Amerika als Mädchen- und Frauensport gilt!

11 comments:

  1. Wenn ich das alles so höre, werde ich richtig traurig, daß wir unsere Kinder in Deutschland nicht zuhause unterrichten dürfen, es ja sogar verboten ist. Das wäre nämlich unsere Wunsch-Schulform gewesen.
    Als Alternative haben wir wohl im Moment nur die recht weit entfernte Waldorfschule, mal sehen...
    Liebe Grüße,
    Hanna

    ReplyDelete
  2. Wie lustig, Fußball gilt als Kinder- und Frauensport! In Italien ist es DER Nationalsport, die flippen bei Fußball alle komplett aus. Ich habe mit 14 eine Weile Damenfußball gespielt, es dann aber wegen dem zu vielen Training spätabends wieder gelassen, da ich in der Früh kaum aus dem Bett kam (und ja in die Stadt zur Oberschule musste). Aber Damenfußball wird immer noch eher mit einem freundlichen Lächeln angeschaut, während der "echte" Fußball etwas sehr Ernstes ist... :)

    ReplyDelete
  3. Danke! Du beschreibst das so schön und detailliert. Das wird uns/mich sicher wieder inspirieren.
    Wir scheinen das selbe Buch aber über den wilden Westen zu haben, haben es auf Deutsch aus der Bibliothek. Muss Morgen mal gucken, ob ich das über die Indianer finde.
    Wenn du sagst, dass Miriam eine Geschichte über die Schoschonen gehört hat, war das ein Hörspiel?

    ReplyDelete
  4. Hanna, es ist so schade, daß es in Deutschland diese Freiheit nicht gibt, in Schweden ist es ja auch so, aber alle anderen europäischen Länder sind viel fortschrittlicher! Ich hoffe, daß es auch in Deutschland irgendwann möglich sein wird, die Ausbildung der Kinder selbst zu bestimmen. Sind die Waldorfschulen in Deutschland sehr teuer?

    ReplyDelete
  5. Ach ja, Sybille, das ist wie in Deutschland. Hier wird Fußball nicht besonders ernst genommen, es sei denn, es ist amerikanischer Fußball, also eine Variante von Rugby. Ich kann mir gar nicht vorstellen, wie Du Fußball gespielt hast. Mögen Deine Männer Fußball? Mein Mann mag nur Baseball.

    ReplyDelete
  6. Danke, C. Welches Buch meinst Du denn, wenn Du sagst "das Buch über den Wilden Westen"? Die Geschichte für Miriam habe ich ihr vorgelesen. Wir behandeln die Indianer für ihr Alter durch Legenden, ohne jedoch näher auf geschichtliche Details einzugehen.

    ReplyDelete
  7. "More then mocassins", meinte ich. Wir haben "der wahre Wilde Westen". Die Gestaltung des Einbandes ist aber so ähnlich, dass es ein Buch aus der gleichen Reihe sein muss. Heute habe ich auch "Wie die Indianer wirklich lebten" in der Bibliothek gefunden. Das ist wohl die Übersetzung eures englischen Buches.

    ReplyDelete
  8. Ich hab es gefunden, das heißt "Westward Ho!" hier, doch ich habe es noch nicht in den Händen gehalten. Die Autorin hat eine ganze Reihe solcher Bücher geschrieben.

    ReplyDelete
  9. Eva, mein Mann mag Fußball ziemlich, er verfolgt die Spiele oft abends im Radio. Für mich sind eigentlich nur die Fußballweltmeisterschaften interessant, irgendwie wird man von der Spannung rundherum angesteckt und die wichtigen Spiele schauen wir uns im Fernsehen bei Heinrichs Eltern an (das ist der einzige Moment wo mein Mann bedauert, kein eigenes Fernsehgerät zu haben). Für John und Sandro ist es derzeit ähnlich wie für mich.
    Hi-hi, ich kann mir heute auch fast nicht mehr vorstellen, dass ich mal Fußball gespielt hab! :)

    ReplyDelete
  10. Ja, diese Buchreihe ist recht gut gemacht. Vielleicht fehlen etwas Illustrationen, dafür mag ich die kleine Geschichten und Anekdoten sehr. Ich mag auch diese Reihe "Kinder spielen..." z.B. Indianer, oder Römer oder Mittelalter. Das über Indianer ist folgendes http://www.amazon.de/Oxmox-Mollox-Kinder-spielen-Indianer/dp/3925169431/ref=sr_1_1?ie=UTF8&s=books&qid=1300056093&sr=8-1 Auch das hier ist recht gut http://www.amazon.de/Fliegende-Feder-Mit-Indianische-Geschichten/dp/3931902269/ref=sr_1_2?ie=UTF8&s=books&qid=1300056093&sr=8-2. Hab jetzt nicht nachgeguckt, ob es sie auch auf Englisch gibt.

    ReplyDelete
  11. Danke für die Buchempfehlungen, sie gibt es nicht auf Englisch, aber ich werde sie mir mal notieren.

    ReplyDelete

Welcome and leave a comment if you like. I look forward to reading your lines.

Willkommen auf meinem Blog. Über einen Kommentar würde ich mich sehr freuen.