Monday, January 24, 2011

-16 Degrees!/-27 Grad!

It was very cold yesterday and so I took the opportunity to give Veronika's doll a face.  (Now I have to work on the hair).  She was so happy that she danced with her new doll, which she named Elisabeth. 





Today it was even colder.  When we woke up it was -16 degrees!  Nobody wanted to play outside today. 
Miriam practiced some form drawing and listened to a story of St. Kevin and the Cow







Charlotte and I have been reading about Krishna.  She also finished a drawing of the Himalayan Mountains.



Now she is working on a summary of the retelling of the Ramayana we have read.  She is also illustrating it.  Jonathan is copying his imaginary trip to Mars into his main lesson book.  We also started a new main lesson block today: Physics!  We already did some physics in grade 6, but now we will deepen our knowledge.  We will learn about magnetism first.  So for today Jonathan examined several objects with a magnet to find out if they were attracted by it or not.  We also compared the strengths of different magnets.  Then he hammered four nails into a wooden block and placed two bar magnets on top of each other.  The magnets were still able to move.  The experiment showed us that magnets with the same poles repulse each other because the upper magnet floated freely in the air.  All these experiments will lead us to the magnetic field of the earth.





Gestern war es sehr kalt und hat dazu eingeladen, Veronikas Puppe Elisabeth endlich ein Gesicht zu sticken.  Veronika war so glücklich, daß sie mit Puppe durchs Wohnzimmer getanzt ist.  Heute war es sogar noch kälter.  Als wir aufwachten waren es mal gerade - 27 Grad Celsius!  Niemand wollte draußen spielen.  Miriam hat weiter Formenzeichnen geübt.  Wir haben auch eine Geschichte von dem heilgen Kevin und einer Kuh gelesen.  Charlotte und ich haben uns mit Geschichten über Krishna beschäftigt.  Sie hat ein Bild vom Himalayagebirge fertig gemalt.  Jetzt arbeitet sie an einer Zusammenfassung der ausgewählten Geschichten der Ramayana, die wir gelesen haben.  Sie wird auch zwei Bilder dazu malen.  Jonathan schreibt seinen Aufsatz über eine imaginäre Marsreise ins Reine.  Wir haben auch mit einer neuen Hauptepoche angefangen: Physik.  Wir haben schon letztes Schuljahr mit einer Einführung in die Physik begonnen, welche wir dieses Schuljahr vertiefen wollen.  Im Moment steht der Magnetismus auf dem Programm.  Dazu haben wir im Haus verschiedene magnetische Gegenstände gefunden und untersucht, wie gut sie sich anziehen lassen.  Wir haben auch die Stärke verschiedener Magnete verglichen.  Dann hat Jonathan vier Nägel in einen Holzblock gehämmert.  Zwischen diese Nägel haben wir zwei Stangenmagnete gelegt.  Die Nägel waren so angebracht, daß sich die Magnete noch frei bewegen konnten.  Damit konnte man schön demonstrieren, daß sich gleiche Pole bei Magneten abstoßen, da der obere Magnet frei in der Luft schwebte.  Diese Experimente werden uns dann zum Magnetfeld der Erde führen.           


Blogger Templates

No comments:

Post a Comment

Welcome and leave a comment if you like. I look forward to reading your lines.

Willkommen auf meinem Blog. Über einen Kommentar würde ich mich sehr freuen.