Sunday, October 10, 2010

The Laundry/Die Wäsche

Mother TeresaWhat do you do  when your husband is gone for several days, 4 to be exact, and your washing machine breaks?  You round up all your children and drive to the laundromat, even though it's a Sunday.  I could not help, but think of Charlotte Diamond's song "The Laundry."  Before doing our laundry, we had a nice breakfast with almond cranberry muffins and went to church where Father preached on giving thanks for little things.  As an example he cited his own childhood -- he was one of ten children -- and his mother, who did so much for him and his siblings.  He admitted that he never gave a thought to where his clean clothing came from, how meals got on the table, and why the house was always picked up, until the day when she lined up all her ten children and told them how much she would like to feel appreciated.  That sermon must have stayed with my older children because they asked me tonight if they had been very helpful today.  After lunch we read the lovely book of Mother Teresa by Demi.  Then Flora needed her nap before we could get all our quarters together and visit the laundromat.  We weren't the only people there, but it wasn't too crowded.  I haven't really been to a laundromat in several years, but they have really changed.  Ours has two TV screens, a vending machine and magazines.  I didn't really care for the "improvements,"  but Jonathan was thrilled to see some car race on one of the screens.  (We don't own a TV).

Our laundry is more or less clean (my own washing machine is better) and the children actually enjoyed their time, reading, playing games, eating, and playing outside in the grass.


Tea time/Kaffeetrinken 

Reading about the pioneers/Lektüre über die Pioniere

Playing a German game (Dwarves and Dice)/Wir spielen Würfel Zwerge

Art work in the laundromat/Kunst im Waschsalon

TV at the laundromat/Fernsehen im Waschsalon

My Guardian Dear (Mi Angel de La Guarda): A Story of the Angels (Un Cuento Acerca de Los Angeles)Our evening religious book was a book on guardian angles (October 2 is the feast of the guardian angels, but we like to remember them throughout the month).  Now our family is happy to have daddy back.  Flora learned two new words this week due to his absence: "Kalifornien" (California) and Waschssalon" (laundromat).

Was macht man, wenn der eigene Mann vier Tage aus beruflichen Gründen nicht zu Hause sein kann und die Waschmaschine kaputt geht?  Man nimmt sich alle Kinder und macht einen Ausflug zum Waschsalon, auch wenn es ein Sonntag ist.  Mir ging dabei immer das Lied "The Laundry" von Charlotte Diamond durch den Kopf.  Vor diesem Ausflug gab es aber Muffins mit den ersten frischen "Cranberries" zum Frühstück und dann waren wir natürlich in der Kirche, wo der Pfarrer über Dankbarkeit, auch für kleine Dinge, gepredigt hat.  Als Beispiel hat er seine eigene Kindheit angeführt.  Er war eines von zehn Kindern und hat sich nie darüber Gedanken gemacht, wo seine frisch gewaschene Wäsche herkam, wie das Essen auf den Tisch kam und wie das Haus immer so aufgeräumt war.  Dann kam der Tag, an dem seine Mutter ihn und seine Geschwister in einer Reihe aufgestellt hat und ihnen gesagt hat, wie wenig sie sich in ihrer Arbeit anerkannt fühlen würde.  Das hat meinen älteren Kindern zu denken gegeben, da sie mich heute abend gefragt haben, ob sie heute besser für mich gearbeitet hätten. 


Nach dem Mittagessen haben wir das schöne Bilderbuch über Mutter Teresa von Demi gelesen.  Flora mußte dann natürlich noch schlafen, bevor wir mit drei Riesenbergen Wäsche unseren Waschsalonausflug antreten konnten.  Ich war schon seit mehreren Jahren nicht mehr in einem Waschsalon gewesen und war daher sehr überrascht, als ich zwei Fernsehbildschirme und einen Riesenautomaten mit Limonadengetränken dort vorfand.  Diese Erneuerungen fand ich nicht wirklich nötig, lieber hätte ich bessere Waschmaschinen -- die amerikanischen Waschmaschinen lassen sich mit europäischen Maschinen nicht vergleichen, schon gar nicht die im Waschsalon --, aber Jonathan hat sich über ein Autorennen gefreut, welches gerade auf einem der Bildschime zu sehen war.  Das Autorennen war ohne Ton, doch lief der andere Bildschirm, auf dem nur Werbung zu sehen war, mit Ton.  Also gab es Autorennen mit den Vorzügen irgendwelcher neuer Tabletten.  Unsere Wäsche ist jetzt aber mehr oder wenig sauber und den Kindern hat der Ausflug irgendwie doch gefallen, hatten sie sich auch Spiele, Bücher und ein Radio mitgenommen.  Ich habe für Kaffeetrinken gesorgt und draußen spielen konnte man auch.


Heute abend haben wir an das Schutzheiligenfest gedacht, welches mit dem 2. Oktober eigentlich schon vorbei ist, aber bei uns im Oktober gern länger in Erinnerung gehalten wird.  Dazu gab es das Buch My Guardian Dear (Mi Angel de La Guarda): A Story of the Angels (Un Cuento Acerca de Los Angeles)
Vor allen Dingen freuen wir uns, daß der Papa wieder da ist.  Flora hat in seiner Abwesenheit immerhin zwei neue Wörter gelernt:  Kalifornien und Waschsalon. 
      



Free Signature Generator

8 comments:

  1. hello eva, we have a laundry room for our apartment complex which i really appreciate. i'm glad i don't have to go to the one several blocks away . . i wonder if they have a tv now? i find it rather disturbing and amusing (!) how tvs have sprung up in public places like weeds. we run into them everywhere in the city. the girls and i have grown accustomed to avoiding them, or ignoring them. it's difficult sometimes. the movement really pulls you in. (we also don't have a tv, though we occasionally watch a movie on the computer).

    i love the mother teresa book, and the dwarves and dice. we've played with the latter, i'll have to look for the former! i'm glad your husband is home safe and sound. and i hope your washing machine gets fixed soon :)

    ReplyDelete
  2. I also have not been to a laundry for 18 years, but do pass them in town, not very pleasant places. cheers Marie

    ReplyDelete
  3. Oh, irgendwie aufregend, nicht? Ich war noch nie in einem Waschsalon. Ich weiß gar nicht, ob es einen in Bozen gibt?
    Als meine Waschmaschine kaputt ging vor zwei Jahren(es gab eine Riesenüberschwemmung), konnte ich zum Glück die Waschmaschine meiner Schwiegermutter, die unter uns wohnt, benutzen. Dabei sind wir nur 4 in der Familie, aber nach 3 Tagen gab es soo viel Wäsche! Ich kann's mir gar nicht denken, wie es bei euch wäre, einige Tage ohne zu waschen?! Wie gut, dass es den Waschsalon gibt, und ihr habt den Tag toll verbracht!

    ReplyDelete
  4. Thanks for the link for Holly Pierlot I've saved the file to the computer.

    I love your laundry tales and the accompanying pictures! A very clever piece of mother organisation, making the whole trip an event right down to the tea party, learning materials and games. For the sake of necessity and convenience I hope your washing machine is fixed very soon.

    Blessings to you all
    San x

    ReplyDelete
  5. Laundry, it never ends. You did so well though and should feel proud of your children!

    Blessings.

    ReplyDelete
  6. Hello Dorina, I agree about the TVs. When we traveled to the Midwest during the summer, we stayed at several hotels. You couldn't eat breakfast without a TV -- having to listen to the most recent atrocities around the world. Our pediatrician, whom we really like, also has a screen in his office. He shows videos, but still . . .

    We used to live in an apartment many years ago, which had a laundry room. Unfortunatedly, it was in a different part of the apartment complex. I had to go downstairs and outside before I could enter it. That was difficult, especially with two small children.

    Yes, isn't "Dwarves and Dice" a fun game? All our children have liked it so far. The Mother Teresa book is really moving and beautiful --as most books by Demi. Do you know her?

    Our washing machine won't get fixed until Tuesday or maybe even later. There will be more trips to the laundromat.

    ReplyDelete
  7. Hallo Sybille, ich habe gerade mal bei google geguckt: Es gibt auch in Bozen Waschsalons. Ich war als Kind mal in einem in Braunschweig, nachdem wir von einer Skandinavienreise zurückgekehrt waren und so viel Wäsche hatten, daß wir sie vor unserer Heimkehr nach Mitteldeutschland unbedingt waschen mußten. Ich erinnere mich noch gut an die riesigen Waschmaschinen.

    Wie gut, daß Deine Schwiegermutter unter Euch wohnt, da habt Ihr aber Glück gehabt, als Eure Waschmaschine kaputtgegangen ist, noch dazu mit so viel Wasser! Unsere hat glücklicherweise kein Wasser verloren, die Waschtrommel dreht sich leider nicht mehr. Wir haben eine Maschine von Bosch, was hier sehr selten ist, und deshalb ist es sehr schwierig, einen Handwerker zu finden, der diese Maschine reparieren kann. Am Dienstag in einer Woche kann erst jemand kommen und dann weiß man auch noch nicht, ob er nicht vielleicht Ersatzteile bestellen muß. Ich könnte ganze Romane über die schlechten amerikanischen Waschmaschinen schreiben und rege mich immer entseztlich auf, wenn ich eine solche benutzen muß. Sie sind inzwischen etwas besser geworden, aber nicht die im Waschsalon! Wir waschen meist jeden Tag eine Maschine, obwohl ich nicht zu pingelig mit dem Schmutz bin, aber Flora muß oft mehrmals am Tage umgezogen werden, besonders, wenn sie gegessen hat. Handtücher haben wir auch eine ganze Menge, oder Bettwäsche, usw.

    ReplyDelete
  8. San and Marlis, thank you for your comments. Unfortunately, I will have to wait more than a week to have it fixed. It is a German washing machine, which makes it hard to find a good serviceman for it, especially in our very rural area.

    ReplyDelete

Welcome and leave a comment if you like. I look forward to reading your lines.

Willkommen auf meinem Blog. Über einen Kommentar würde ich mich sehr freuen.