Friday, September 3, 2010

Chagall and Ben Zion/Chagall und Ben Zion

Legends of the BibleToday we went to see etchings and lithographs by Marc Chagall and Ben Zion.  The works on display were all artistic commentaries on the Talmud.  It was very interesting to look at because we've used Legends of the Bible in connection with the Old Testament for our third graders.  Here are some of the works we saw:






























 






 
It was again another hot day, but maybe the last for this year.  So we decided to take a splash in our local creek.  The water level has been quite low for a while. 






Enjoying walking barefoot/Wie schön ist es, barfuß zu gehen!

The important figures we read about today were St. Gregory the Great and Eugene Field.  Field wrote the nice children's poem "Wynken, Blynken, and Nod." 

Jonathan started reading about eagles in Brehms Tierleben.  He is very interested in them right now. 

Heute haben wir uns eine Ausstellung von Radierungen und Lithographien von Marc Chagall und Ben Zion angesehen.  Beide haben durch ihre Werke in dieser Ausstellung ausschließlich den Talmud kommentiert.  Für uns war das sehr interessant, da wir in der dritten Klasse nicht nur das Alte Testament behandeln, sondern auch jüdische Legenden.  Oben sind einige der Werke, welche wir gesehen haben. 

Es war wieder ein heißer Tag, vielleicht aber der letzte für dieses Jahr.  Deshalb haben wir beschlossen, noch ein letztes Mal im Flüßchen, das durch unser Dorf fließt, zu plantschen.  Der Wasserspiegel ist schon seit einer Weile sehr niedrig. 

Unsere Persönlichkeiten  des Tages waren St. Gregor der Große und Eugene Field, welcher u.a. das Gedicht Wynken, Blynken, and Nod geschrieben hat.    

Brehms TierlebenJonathan hat angefangen in Brehms Tierleben über Adler nachzulesen.  Diese interessieren ihn im Moment sehr. 




Free Signature Generator

9 comments:

  1. Die Ausstellung war sicher interessant, danke für die Fotos/Einblicke! (Hier ist es meistens nicht erlaubt, bei Ausstellungen Fotos zu machen)
    Wünsche euch ein schönes und sonniges Wochenende. Hier soll es bis Mittwoch schön bleiben, dann sind zwei Tage Regen angesagt.

    ReplyDelete
  2. Hier darf man auch nicht überall Fotos machen. Wenn man Fotos machen darf, dann ohne Blitzlicht.
    Unser Wochenende war kalt und verregnet. Ich habe mich erkältet und fühle mich heute gar nicht so gut. Es soll aber wieder wärmer werden.

    ReplyDelete
  3. Gute Besserung!
    Die Temperaturschwankungen machen einem ganz schön zu schaffen, auch von der Laune (bei mir). Und der Herbstbeginn: Auf einmal ist es in der Früh noch dunkel und schummrig und am Abend beginnt die Dunkelheit auch schon so früh, seufz... Vielleicht sollte ich in eine Gegend an den Äquator ziehen ;)

    ReplyDelete
  4. Danke, mir geht es schon wieder etwas besser, dafür schnieft der Herr des Hauses jetzt. Er hat auch immer noch nicht die Anleitung für Dich ausgedruckt, da seine Brille kaputtgegangen ist und es nicht so einfach ist, hier auf dem Lande eine neue zu bekommen. Das ist mit viel Fahrerei verbunden. Wir haben Dich natürlich nicht vergessen, es ist mir auch sehr peinlich, daß wir Dir dauernd sagen, wir schicken sie bald und nichts passiert.

    Ja, heute ist es schon wieder sehr warm und die Mücken fressen uns die Haut vom Leibe. Morgens ist es hier auch sehr dunkel -- der Wecker klingelt bei uns um 5.30 Uhr. Mein Morgenspaziergang muß jetzt auch eher gegen 6.30 Uhr stattfinden, vorher kann man hier nichts sehen. Straßenlaternen gibt es nicht besonders viele und einem Bären möchte ich nicht im Dunkeln begegnen. Am Äquator ist es aber viel zu heiß und schwül, das wäre auch nichts für mich. Ich mag Wärme, aber keine Hitze und Schwüle.

    ReplyDelete
  5. Einem Bären begegnen? Huh! Das Schlimmste, was mir beim Spazierengehen passierte, ist einem fremden Hund ohne Leine und ohne Herrchen zu begegnen...
    Bloß kein Stress wegen der Anleitung. Ich habe das Thema nicht direkt fix eingeplant und "muss" es nicht unbedingt zu einer gewissen Zeit machen. Ich denke, der Frühling eignet sich dann doch besser auch zur gleichzeitigen Sternenbeobachtung, oder?
    Schade wegen der Brille, hoffentlich lässt sich das bald wieder gutmachen. Ich kann mir denken, dass das eine Weile dauern kann, mit Probieren, Bestellen, Anpassen und was noch dazugehört. Und gute Besserung wegen des Schnupfens!
    Alles Liebe,
    Sybille

    ReplyDelete
  6. Bären gibt es hier in der Gegend, unser Nachbar hat sie schon beim Fluß gesehen, dort wo wir neulich gebadet haben. Unsere anderen Nachbarn hatten mal welche in ihrem Garten. Wir hatten bisher nur Rehe! Hin und wieder warnt das College die Studenten, daß ein Bär gesichtet worden ist. Ich kenne das von meinen Zeiten aus Kanada her, dort gab es Bären in Hülle und Fülle, besonders in den Nationalparks am Straßenrand. Sie haben dort seelenruhig Löwenzahn gefressen!

    Die Anleitung ist heute an Dich abgegangen. Hoffentlich hat alles geklappt. Man kann Sterne auch sehr gut im Herbst beobachten.

    Eine Brille ist heute auch in Auftrag gegeben worden. Ich habe das Gestell aber noch nicht gesehen.

    Mein Schnupfen ist schon fast weg, morgen soll es jedoch wieder ziemlich kalt werden.

    ReplyDelete
  7. Juchu, Anleitung angekommen! Vielen Dank!
    Hier ist es heute auch ziemlich kalt und regnerisch, wie im November. Trotzdem will ich den Ofen noch nicht heizen. Man muss sich einfach wieder daran gewöhnen, wärmere Kleidung anzuziehen.

    ReplyDelete
  8. A wonderful exhibit! Chagall is a fun artist to use for copy work with the children because it's relatively easy to recreate with water colors.

    ReplyDelete
  9. I agree. I really like the colors Chagall uses. There are also many unusual things in his pictures that beg to be discovered and explored.

    ReplyDelete

Welcome and leave a comment if you like. I look forward to reading your lines.

Willkommen auf meinem Blog. Über einen Kommentar würde ich mich sehr freuen.